Riskante Farbenpracht

Belastung für die Haut: Darauf sollte bei Fastnachtsschminke geachtet werden

Kunstvolles Make-up gehört auch beim Jazztanz in der Fassenacht dazu - wie hier bei dieser bezaubernden Tänzerin des Jazztanznachwuchses der TG Ober-Roden. Foto: ziesecke
+
Kunstvolles Make-up gehört auch beim Jazztanz in der Fassenacht dazu - wie hier bei dieser bezaubernden Tänzerin des Jazztanznachwuchses der TG Ober-Roden.

Schminke gehört zur Fastnacht wie das Ei zu Ostern. Aber die bunte Pracht, dank derer Narrengesichter noch mehr strahlen als ohnehin, ist manchmal nicht so ohne. Der BUND weist auf die Belastung mit Konservierungsstoffen und Weichmachern hin, die das Hormonsystem und die Haut angreifen können.

  • Fastnachtszeit hat in der Region begonnen
  • Haut muss viel aushalten während Fastnachtszeit
  • Darauf muss geachtet werden beim Kauf von Fastnachtsschminke

Rodgau – Susanne Mahr kennt aus ihrer langjährigen Erfahrung in der Maske der Fassenachter von JSK durchaus Einzelfälle, in denen es nach dem Schminken zu nicht erwünschten Hautreaktionen kam. Ihr farbenfrohes Ehrenamt gibt die Jügesheimerin mit dem Ende dieser Kampagne nach zwölf Jahren zwar in gute Hände weiter. Als ausgebildete Drogistin war sie dafür aber in der Tat eine Fachfrau und sensibel für das Thema. „Auch die bunt schillernden Metallpartikel, die Glitter, sind manchmal kritisch. Oder Duftstoffe. Da sieht jemand dann ganz schnell so aus, als hätte er die Masern“, beschreibt sie mögliche Folgen.

Rodgau: Klassische Schminke aus dem Supermarkt links liegen lassen

Klar: Im Kostüm ist es heiß, man schwitzt. Und dann noch akrobatische Gardetänze im gleißenden Scheinwerferlicht. Das strapaziert die geschminkte Haut. Um Nebenwirkungen zu vermeiden, lässt das Schmink-Team Susanne Mahr, Daniela Uhlig und Jurema Schmidt die klassische Fastnachtsschminke aus dem Supermarktregal links liegen und greift stattdessen auf hochwertige Kosmetik zurück. So halten es übrigens auch die Profis von der Turniertanzgruppe des JSK. Gerade im Tanzsport ist es wichtig, hochwertige Schminke zu verwenden, da der Gesichtsschmuck auch von Weitem gut zu erkennen sein muss. Schließlich gibt es bei jedem Turnier Punkte auch für die Ausstrahlung der Mädchen.

Susanne Mahr, die Fachfrau aus der Maske, weiß, wie man schöne Gesichter noch schöner macht. Foto: pelka

Schon beim Einkauf der Ware wird auf Hautverträglichkeit und Allergietests geachtet. Auch Naturkosmetik und wasserlösliche Farbe kommen zum Einsatz. Sollte sich die Haut beim ein oder anderen Akteur auf der Fastnachtsbühne trotz aller Vorsicht närrisch verhalten, bringen die Aktiven ihre eigene Spezialkosmetik besser von Zuhause mit.

Rodgau: Haut muss während Fastnacht eine Menge aushalten

Während der Kampagne muss die Narrenhaut tatsächlich Einiges aushalten. Manche Akteure werden während einer Sitzung gleich mehrfach geschminkt. Wie zuletzt der Gugi Philipp Jansen. „Er wurde erst als Gugi zurecht gemacht und dann für seine Frauenrolle beim Auftritt der Gugisheimer umgeschminkt“, erzählt Susanne Mahr vom umtriebigen geschehen in der Maske. Gut 50 Aktive, ob Tanzgruppen oder Einzelredner, gehen während einer Gala in der Aula der Georg-Büchner-Schule durch die geschulten Hände des Schminkteams. Das zaubert dann phantasievolle und farbenprächtige Motive auf die Gesichter, klebt Wimpern an Augenlider, bringt Tusche auf Wangen auf und zieht Lidstriche nach.

Eine Besonderheit, die Susanne Mahr Jahr für Jahr Respekt abnötigt, gibt es bei den JSK-Jugendsitzungen: eine Schminkstraße. Mamas von Kindern aus der Tanzgruppen „Minkas“ und „Hippers“ bilden Schminkstationen, an denen immer ein und dasselbe Motiv aufgetragen wird. Eine Mama malt ausschließlich Sterne, die nächste bunte Tropfen – und so weiter. Die Kinder wandern von Station zu Station bis sie fertig sind. Das Prozedere hat mehrere Vorteile: Die Sache geht schnell. Und befreit die Kleinen ein wenig von ihrer Nervosität, weil sie nicht die ganze Zeit still sitzen müssen, sondern zwischendurch mal aufstehen dürfen. Das nennt man effektiv.

Von Bernhard Pelka

Währenddessen haben dieAkteure der Narrisch Singstunn in Rodgau ihre Fastnachtssitzung ausgelassen gefeiert.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare