Feinschliff am Strandbad

Neue Schattenpilze und Beachvolleyballfeld

+
Hier entsteht neben den bestehenden Beachvolleyballfeldern ein weiteres. Das ist aufwändiger, als Laien dies vermuten. Es muss zum Beispiel eine Drainage gelegt werden, und die Pfosten für die Netze halten nicht ohne wuchtige Fundamente. Auch Schattenpilze von jeweils acht Metern Durchmesser und zwei Badeinseln wurden im Strandbad erneuert.

Rodgau - Noch wird am Strandbad zwar kräftig gearbeitet. Am Wochenende ist das Rodgauer Aushängeschild zur Eröffnung am 26. April aber fit für die Saison 2014. Dann erwarten einige Neuerungen die Gäste. Zum Beispiel ein weiteres Beachvolleyballfeld.

Bürgermeister Jürgen Hoffmann eröffnet am Samstag um 10 Uhr das Bad und ehrt die Schwimmer der DLRG für ihre errungenen Leistungsabzeichen. Sofern das Wetter es zulässt und der Mut größer ist als die drohende Gänsehaut, werden DLRG-Schwimmer mit einem Sprung ins Wasser den Startschuss für das Badevergnügen geben. Derzeit ist der See noch sieben bis acht Grad kalt.

Wurzeln hatten das Verbundpflaster am Eingang zum Strandbad gehoben. Mitarbeiter der Stadtwerke haben die Steine entfernt und den Zugang betoniert.

Diesmal ist für alle Besucher ein buntes Programm rund um die Saisoneröffnung geplant - das gab’s noch nie!. So werden gemeinsam mit der DLRG unter dem Motto „Safety first“ Kinder mit den Baderegeln vertraut gemacht. Zudem gibt es für die jungen Gäste viel Spaß und Spannung bei einer Mini-Rallye über das Gelände, und eine von der Familie Altenau zur Verfügung gestellte Hüpfburg lädt zum Toben ein. Ungewöhnliche Wasserfahrzeuge laden zum Staunen und vielleicht sogar zum Ausprobieren ein: Drachenboote werden am Strand des Sees ausgestellt und wer weiß, vielleicht steckt mehr „Drachenblut“ in den Gästen als gedacht und die Jungfernfahrt findet noch am Eröffnungstag statt!

„Sommer – Sonne – Strand – Sport und mehr“

Lesen Sie dazu auch:

Viele Ideen für den Badesee

Ein weiteres Highlight kommt aus der Luft, denn bei gutem Flugwetter landen vier Fallschirmspringer, finanziert durch die HSE und die Vereinigte Volksbank Maingau, direkt am Strand. Darüber hinaus können sich die Gäste rund um das Thema „Sommer – Sonne – Strand – Sport und mehr“ an Ständen über Rodgauer Unternehmen und Vereine informieren. Die Gartenstadt-Apotheke klärt über den passenden Sonnenschutz auf, das Fitnessstudio „Purfitness“ aus Weiskirchen zeigt, wie noch rasch die Figur sommerfit gemacht werden kann, die Spieler des Volleyballclub präsentieren Showtraining und die städtischen Elternexperten und das Tageselternprojekt informieren über ihre Arbeit.

Kein Halten beim Strandbadfestival

Kein Halten beim Strandbadfestival

Am Stand vom Impuls Kulturverein können Eintrittskarten für das Strandbadfestival am 16. August gekauft werden und auch das leibliche Wohl kommt mit Leckereien frisch von Grill, 100 Litern Freibier der Brauerei Glaabsbräu, vermittelt durch das Pächterpaar Altenau, und einer mehr als großzügigen Eisspende von Langnese nicht zu kurz. Ab 13 Uhr spielt dann der Musikverein Nieder-Roden auf und lädt zum Kalorienverbrauch durch Tanz oder rhythmisches Mitklatschen ein. Der Eintritt zu diesem außergewöhnlichen Eröffnungstag ist frei. Eintrittskarten für die Saison können freilich trotzdem direkt vor Ort gekauft werden. Die Preise wurden gegenüber 2013 nicht erhöht.

bp

Quelle: op-online.de

Kommentare