Feuer und Flamme für das Schmiedeprojekt

+

Dudenhofen - Am Jugendhaus Dudenhofen dröhnten Hammerschläge am Amboss und knisterte glühende Kohle im Feuer. Der in Offenbach geborene Kunstschmied Joachim Harbut war zu Gast, um während der Ferienspiele mit Kindern Zauberstäbe zu formen.

Teils geschützt von dicken Lederhandschuhen, Schutzbrillen und Lederkitteln, machten sich die Nachwuchsschmiede ans Werk. Bei so viel Feuereifer war es für Harbut und die Betreuer nicht immer einfach, kleinere Unfälle zu vermeiden. Später wurden die Zauberstäbe mit Buntglas verziert (kleines Foto).

In einem von Künstler Frank Unrein (Rodgau) mit den Kindern nach deren Ideen eingeübten Theaterstück sollen die Zauberstäbe dann heute beim Abschiedsnachmittag zusammen mit den Eltern eine tragende Rolle spielen.

Quelle: op-online.de

Kommentare