Bewohner im Krankenhaus

Reihenhaus wird Opfer der Flammen

+
Ein Bild vom Brand.

Nieder-Roden - Bei einem Brand in Nieder-Roden wurde ein Mann verletzt. Der 57-Jährige versuchte noch, die Flammen zu löschen und musste danach ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Rodgauer Feuerwehr wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Brand in einem Reihenhaus in der Stuttgarter Straße gerufen. Laut Angaben der Polizei brach gegen 18 Uhr brach das Feuer aus bislang unbekannten Gründen im Erdgeschoss des dreistöckigen Gebäudes aus. Der 57-jährige Bewohner des Hauses, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Wohnzimmer befand, versuchte noch selbstständig das Feuer zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang.

Hierbei zog er sich eine Rauchvergiftung zu und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Für den Geschädigten besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr. Der gesamte untere Wohnbereich sowie Teile des Obergeschosses wurden Opfer der Flammen. Der Schaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Die Kripo wird die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufnehmen.

Großübung der Rodgauer Feuerwehr

Großübung der Rodgauer Feuerwehr

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion