CDU fordert Transparenz bei Windkraft

Rodgau (eh) - Für das vom Magistrat angekündigte Windkraftprojekt fordert die CDU Transparenz im gesamten Verfahren. Es könne nicht sein, dass am Parlament vorbei Tatsachen geschaffen würden, betont die Partei in einer Pressemitteilung.

„Alle Karten gehören auf den Tisch, damit demokratisch entschieden werden kann, wie Rodgau die Energiewende umsetzen will.“

Die Union befürchtet zum Einen die Entwertung eines Naherholungsgebietes. Zum Anderen teilt sie die Befürchtungen von Naturschützern, die geschützte Tierarten wie die Mopsfledermaus gefährdet sehen. Durch Autobahn, Staudinger-Kraftwerke und Flughafen seien die Menschen schon jetzt bis an die Grenze des Erträglichen belastet. Der Abbau der Windkraftanlagen nach dem Ende des wirtschaftlichen Betriebs müsse gesichert sein.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare