Frisierte Motorroller

Rodgau - (eh) Von einem erschreckenden Ergebnis spricht die Polizei nach einer Kontrolle von elf Mopeds am Montag. Sechs Motorroller waren so „frisiert“, dass ihre Betriebserlaubnis erloschen war. Für die Piloten hatte das eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein zur Folge. Ein Roller konnte statt der erlaubten 40 km/h bis zu 112 „Sachen“ fahren, wie ein Test auf dem Rollenprüfstand ergab.

Ein 26-Jähriger musste zur Blutentnahme: Er hatte offensichtlich Drogen genommen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare