Frühling im Einzelhandel

+
Beifall verdienten sich die jungen „Models“ bei der Kindermodenschau auf dem Laufsteg am Rathaus.

Jügesheim ‐ Auch in Jügesheim macht ein Einkaufsbummel Spaß: Diese Botschaft vermittelte der Gewerbeverein Jügesheim gestern am Frühlingsfest. Trotz dunkler Wolken nutzten tausende Menschen die Gelegenheit, durch den Ort zu schlendern, Bekannte zu treffen und einen Blick in Schaufenster und Geschäfte zu werfen. Von Ekkehard Wolf

Noch eine Stunde vor Beginn hatte überraschend die Sonne gelacht. „Noch nie war der Frühling so wertvoll wie heute, so wertvoll wie in diesem Jahr“, sagte Bürgermeister Alois Schwab in seiner Eröffnungsansprache. Das Engagement der Geschäftsleute sei zu loben: „Es ist aber auch notwendig, dass wir dieses Angebot annehmen, um die Existenz des Einzelhandels zu sichern.“

Mehr Bilder vom verkaufsoffenen Sonntag:

Frühlingsfest des Gewerbevereins Jügesheim

An der Bühne vor dem Rathaus hatte der Gewerbeverein diesmal sogar einen Laufsteg aufgebaut - der allerdings nur für eine Viertelstunde genutzt wurde. „Kleine Schätze“ präsentierte eine Kindermodenschau des gleichnamigen Geschäfts. Kinder von drei bis zehn Jahren, die Jüngsten noch etwas schüchtern, zeigten bunte Kleidung für Frühjahr und Sommer.

Auch österliche Dekorationsartikel erfreuten sich reger Nachfrage.

Zwei fröhliche Lieder steuerte der Kinderchor der Sängervereinigung Jügesheim zur Markteröffnung teil. Mit einfachen Rhythmusinstrumenten aus Plastikflaschen und Brotboxen sangen die Kinder unter Leitung von Claudia Kremer den Song vom „Kli-Kla-Klapperskelett“ und ein Urwaldlied. Zu Swing- und Jazzklängen der Gruppe „Take 5“ konnte man sich anschließend noch in geselliger Runde niederlassen. Neben den Erwachsenen hatten in der Rodgau-Passage besonders auch kleine Kinder Spaß: auf der Hüpfburg, auf dem Kinderkarussell oder an der Losbude. Einen bunten Luftballon von der Parfümerie oder vom Handy-Laden gab‘s kostenlos dazu.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare