Frühlingsfest lockt ins Freie

Rodgau - Das Frühlingsfest in Jügesheim schlägt am Sonntag, 3. April, eine Brücke zwischen den Stadtteilen. Von Bernhard Pelka

Unter den 48 Teilnehmern sind mehrere Geschäftsleute aus Weiskirchen, Dudenhofen und Nieder-Roden dabei. Der Veranstalter, der Rodgauer Gesamtgewerbeverein GHD, bleibt folglich seinem Credo treu und versucht das Stadtteildenken aufzuweichen, ohne die Identität der einzelnen Ortsteile zu verwässern.

Die 48 Teilnehmer präsentieren an diesem verkaufsoffenen Sonntagnachmittag von 13 bis 18 Uhr ihre Leistungsstärke in der Vorder- und Hintergasse, in der Kirchgasse, der Rodgau-Passage, in der Dudenhöfer Straße, der Weiskircher Straße und sogar in der vom Zentrum etwas entfernten Eisenbahnstraße. Die Hintergasse zwischen Vordergasse und Metzgerei Hiller sowie die Kirchgasse zwischen Vordergasse und Schwesternstraße sind während des Fests gesperrt. Anlieger können ihre Liegenschaften erreichen. Die Geschäfte haben zwar nur bis 18 Uhr geöffnet, die Veranstaltung selbst dauert aber noch eine Stunde länger.

Kleine Aufmerksamkeiten für die Kunden

Das Frühlingsfest lockt zum Beispiel mit prächtigen Blumen der Jügesheimer Pflanzenexperten von Haufler und Winter. Die Metzgereien Göbel und Hiller, das Jügesheimer Culinara, die Zuckerstubb der Bioladen Haller und das Reisebüro Keller sorgen für ess- und trinkbare Kalorien. Außer viele attraktive Osterangebote erwarten die Besucher ein Kinderkarussell (Rodgau-Passage), Aktionsstände mit Zopfflechten, Körperfettmessung, Gipsabdrücken und ein Malwettbewerb (Nissen + Horch, Kirchgasse).

Die Geschäftsleute haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Alle Geschäfte, die ein Plakat mit sich kreuzenden Kleeblättern aushängen, verteilen an die Kunden kleine Aufmerksamkeiten - zum Beispiel, Süßwaren oder Primeln. Auf Interesse hofft auch der Kindergarten Nordring mit Selbstgebasteltem. Es nehmen zehn Läden mehr teil als am Frühlingsfest des vergangenen Jahres.

GHD-Vorsitzender Gerhard Lederer lobt: „Das Organisationsteam unter Leitung von Andrea Lenz hat sich wirklich die Hacken abgelaufen und sehr viel Zeit in die Veranstaltung investiert.“

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare