Frühlingsfest lockt zahlreiche Besucher

Roter Teppich im Rathaus

+
Der Firmenname war gestern Programm: Blumen Winter präsentierte bei empfindlicher Kälte in der Hintergasse Frühblüher.

Jügesheim - Der Frühling ließ sich zum Frühlingsfest gestern Nachmittag zwar nicht blicken. Dafür aber verschaffte eine Modenschau im Rathaus mit viel Farbe, schicken Outfits und guter Laune einen hoffnungsvollen Ausblick auf wärmere Zeiten.

Die Band „Janekaem“ gab am Rathaus den Ton an.

Im Stadtverordnetensitzungssaal diente den Models ein roter Teppich als Laufsteg. Kinder, Frauen und Männer zeigten aktuelle Trends der an der Modenschau beteiligten Bekleidungsfirmen. Da wurde es einem regelrecht warm ums Herz. Moderiert und organisiert von Cornelia Gitter („Großer Traum in Weiß“), war die viel beklatschte Veranstaltung der Höhepunkt des Fests. Wer an Ständen auf der Straße seine Waren und Ideen anbot, fühlte sich - was die Temperaturen anging - eher auf einem Weihnachtsmarkt vertreten. Heiße Getränke waren angesagt. Zum Beispiel in der Metzgerei Hiller. Die machte aus der Not eine Tugend, stellte im Verkaufsraum Tische und Bänke auf und servierte zu Deftigem auch Glühwein und heißen Orangensaft. Wenigstens schneite es nachmittags nicht mehr - sodass sich die Rodgau-Passage und die Gassen trotz Regens noch füllten.

„Frühling sieht anders aus“, meinte Bürgermeister Jürgen Hoffmann zur Eröffnung. Der Verwaltungschef dankte den Veranstaltern: dem Gewerbeverein Rodgau GHD und der städtischen Wirtschaftsförderung und natürlich den 58 teilnehmenden Geschäftsleuten. Hoffmanns Appell ans Publikum: „Kaufen Sie gut ein!“ Zuvor hatte die Pop-Band „Janekaem“ der Freien Musikschule Rodgau auf der Maingau-Bühne den Ton angegeben. Der Name ist ein Kunstwort und besteht aus den Anfangsbuchstaben der Mitglieder Jan Iser, Nele Dreger, Katharina Korte und Emil Rauch. 

Bilder vom Frühlingsfest in Rodgau

Frühlingsfest mit Modenschau

bp

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare