Gardetanz in Perfektion

+
Gardetanz in Perfektion kündigt der Flyer an, der auf die Hessenmeisterschaft hinweist.

Rodgau / Rödermark - Die hessische Elite im Garde- und Schautanz kommt am Wochenende 9. / 10. April in Ober-Roden zusammen. Dort richtet der Jügesheimer Großverein TGM SV für den Hessischen Verband für Garde- und Schautanzsport die 25. Hessenmeisterschaft in dieser anspruchsvollen Disziplin aus. Von Bernhard Pelka

An beiden Wettkampftagen werden mehr als 700 Tänzer im Fünf-Minuten-Takt als Solisten oder in Gruppen den Zuschauern in der Kulturhalle Rödermark ein Feuerwerk des Garde- und Schautanzes bieten. Am Samstag geht es um 9 Uhr los, am Sonntag um 10 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen. Sie erwartet graziöser Hochleistungssport in Perfektion. Karten für die Veranstaltung gibt es ausschließlich im Internet unter www.hm2011.de.

Warum findet der Wettkampf in Rödermark statt und nicht in Rodgau? In Rodgau gibt es kein Bürgerhaus, das groß genug wäre. Leider. Denn die Kulturhalle im Rödermärker Stadtteil Ober-Roden kostet den Veranstalter richtig Geld. Diese Halle erhielt den Zuschlag, da die Bühne dort die für einen solch hochklassigen Wettbewerb vorgeschriebenen Maße hat.

Viel Arbeit, aber eine Ehre

TGM SV ist es eine Ehre, diese Jubiläums-Hessenmeisterschaft ausrichten zu dürfen. Das bedeutet natürlich zugleich eine Menge Arbeit - angefangen mit der Plakatierung, über die Zusammenstellung eines Flyers, bis zur Beschaffung der 100 Pokale und 130 Urkunden.

Die Vorbereitungen laufen seit gut einem halben Jahr. Das erste gemeinsame Treffen des Vorbereitungsteams war indes am 5. Januar. Diesem Termin folgten zunächst monatliche Zusammenkünfte; zuletzt, in der heißen Phase, dann allerdings wöchentliche. Maßgebliche Hilfe leistete die Geschäftsstelle in der Weiskircher Straße.

Für alle Beteiligten kam erschwerend hinzu, dass die Vorarbeiten für die Meisterschaft parallel zur Fastnachtskampagne geschultert werden mussten.

128 Tänzer von TGM SV treten an. Deren Eltern bilden den harten Kern der Helfer. Etwa 280 Betreuer werden das Turnier im Drei-Schicht-Betrieb begleiten. Das geht mit dem Aufbau am Freitagnachmittag los.

Bühne wird mit speziellem Tanzboden ausgestattet

TGM SV muss in der Kulturhalle einen extra Fußboden verlegen, um den eigentlichen Belag dort zu schonen. Diesen Boden hat der Verein gekauft. Auch wird der Verein die Bühne mit einen speziellen Tanzboden ausstatten. Dieser ist im Besitz des Hessischen Verbands für Garde- und Schautanz und zieht von Halle zu Halle.

Die Jügesheimer holen den Spezialboden in Hochheim ab, verlegen ihn in der Kulturhalle und bringen ihn nach dem Abbau zur nächsten Tanzsportveranstaltung nach Nieder-Erlenbach.

Experten bauen die elektronische Wertungsanzeige im Saal auf. Feste Plätze bekommen die Turnierleitung, Wertungsrichter, natürlich die Ehrengäste wie etwa der Schirmherr, Ministerpräsident Volker Bouffier, die Vips sowie die Passkontrolle. Nicht zu vergessen die Verzehrstationen für einen kleinen Imbiss. Bühnenarbeiter von TGM SV kümmern sich um die Lautsprecheranlage, die Umkleiden und natürlich ums vereinseigene und heiß begehrte Siegertreppchen, auf das die Sportler sicher alle wollen. Die Moderation übernehmen in gewohnt sachkundiger und charmanter Art Frank Rebel, Verena Köpke und Ilka Jörg.

Quelle: op-online.de

Kommentare