Gaststätte im Bürgerhaus Dudenhofen

Hier wird bald gefeiert

+

Dudenhofen - Es sah gestern zwar noch nicht danach aus, aber die Gaststätte im Bürgerhaus Dudenhofen eröffnet am 4. Januar wieder. Dann wird sie fast zwei Jahre leer gestanden haben. 180.000 Euro Steuergeld fließen in die Sanierung.

Auch Gastronom Marinko Milotic, bisher Wirt der „Jahnstube“ der TG Weiskirchen, bringt sich finanziell und mit viel Eigenleistung ein. Er will das Restaurant mit 120 Plätzen wieder zu einem beliebten Treffpunkt machen. Die alte Theke kam heraus, ebenso alle Fußböden, Fliesen, die veraltete Alu-Lamellen-Decke und die komplette Elektrik. Tarkett (kein Schreibfehler) in Holzoptik liegt nun auf dem Betonboden, die teils indirekte Deckenbeleuchtung basiert auf moderner LED-Technik. Wo früher die Treppe zum Kolleg führte, beginnen nun neue Wände. Sie trennen die Garderobe und die sanitären Anlagen vom Gastraum. Wasserleitungen, Toiletten: alles neu.

Die Bauarbeiten unter Regie von Projektleiter Steffen Schwede (Fachdienst technische Gebäudewirtschaft) begannen am 16. September. Die Stadtwerke übernahmen Abbruch-, Klempner-, Schreiner- und Fliesenarbeiten. Die Elektroinstallation wurde an eine Fremdfirma vergeben.

Die Top 10-Autogrills zwischen Brenner und Venedig

Die Top 10-Autogrills zwischen Brenner und Venedig

Quelle: op-online.de

Kommentare