Gebetbuch und Rosenkranz geklaut

Nieder-Roden ‐ Der Verlust ihrer Handtasche wird die Seniorin schon genug schmerzen. Dass darin aber ausgerechnet ihr Gebetbuch und Rosenkranz waren, könnte sie besonders treffen. Von Bernhard Pelka

Auch die Umstände, unter denen die Dame beraubt wurde, sind besonders schlimm. Die Frau konnte sich gerade noch auf dem Rad halten, als Handtaschenräuber sie am Montagabend in der Schulstraße attackierten. Gegen 18.15 Uhr kamen die drei Unbekannten auf Fahrrädern von hinten angesaust; einer schnappte sich im Vorbeifahren die Handtasche, die über dem linken Arm der Seniorin hing. Dann rasten die drei Ganoven Richtung Wiesbadener Straße davon. Die Überfallene konnte sich nach dem plötzlichen Wegreißen der Tasche nur mit Mühe auf ihrem Rad halten und einen Sturz vermeiden.

Beschreibungen der Täter

Die Flüchtigen wurden als etwa 16 Jahre alt, dunkel bekleidet und mit Halstüchern vermummt beschrieben. Sollte das räuberische Trio aufgrund später Reue zur Buße bereit sein, könnten die jungen Ganoven dies mit dem Inhalt ihres Beutestücks zumindest handwerklich verwirklichen: In der schwarzen Ledertasche waren neben ein paar Euro auch ein Gebetbuch und ein Rosenkranz. Zeugen, die den Überfall beobachtet oder die räuberischen Radler auf der Flucht gesehen haben, wählen die Polizeihotline Tel.: 069 8098-1234.

Vergleichsweise unspektakulär ging es am selben Tag in der Rüdesheimer Straße zu. Dort hebelten Diebe zwischen 8 und 19 Uhr eine Terrassentür auf und stahlen ein Laptop. Hinweise auch hier unter Tel.: 069 8098-1234.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Elisabeth Patzal / Pixelio

Kommentare