Gegrilltes im Garten

+
CDU-Bürgermeisterkandidatin Anette Schweikart-Paul stattete den Gärtnern einen Besuch ab.

Dudenhofen - (pep) „Unsere Besucher haben die Wolken weggeschoben“, freute sich der Vorsitzende des Kleingärtnervereins Dudenhofen, Dieter Seib-Haller, am Samstag Abend über das bis dahin trockene Wetter.

Die zahlreichen Gäste mussten mitunter längere Wartezeiten am Grill in Kauf nehmen, so groß war der Andrang. Aber sie warteten gerne.

Denn seit der Verein vor drei Jahren den Metzger wechselte, bekommt der Grillmeister für seine Steaks durchweg Lob.

Dieter Seib-Haller ist seit 30 Jahren im Vorstand und sieht das „Wir-Gefühl“ zunehmend schwinden. Es gibt kaum noch freiwillige Helfer, beklagt er.

Der befürchtete Regen weckte bei etlichen 116 Mitgliedern böse Erinnerungen. Bevor vor Kurzem eine kleine Brücke auf dem Gelände um 40 Zentimeter angehoben wurde, konnte bei starkem Regen das Wasser nicht richtig abfließen. Ursache dafür war der Überlauf der Abwässer aus Nieder-Roden und das von der Rodau geführte Hochwasser. Stinkende Brühe machte die Gärtner sauer.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare