Gewitter mit Sturmböen

Bäume gefällt und Hausdach teilweise abgedeckt

+
Da braut sich was zusammen: Die Wolkenwalze über einem Getreidefeld westlich von Jügesheim zeigt die dramatische Wetterstimmung gestern Nachmittag. Ein Leser hat das Foto unserer Zeitung via Facebook zur Verfügung gestellt.

Rodgau/Rödermark - Ein Gewitter mit Sturmböen hat am Dienstagnachmittag einige Bäume gefällt und ein Hausdach teilweise abgedeckt. Das Kerbzelt des Heimat- und Geschichtsvereins Weiskirchen vor dem Alten Spritzenhaus riss sich los und musste eingefangen werden.

Gegen 16.30 Uhr brach das Unwetter los. Kurz darauf mussten die ersten Feuerwehrleute ausrücken. Ein großer Baum blockierte die Zufahrt zu den Rodgauer Baustoffwerken. Ein weiterer Baum lag auf der Zufahrt zur Kläranlage Weiskirchen. Von einem Haus an der Römerstraße in Nieder-Roden drohten lose Dachziegel abzustürzen. Auch ein Bauzaun an der Weiskircher Hauptstraße wurde vom Sturm umgerissen.

Die Feuerwehr Rödermark verzeichnete bis 17.30 Uhr vier Einsätze. Der gravierendste betraf die Bundesstraße 486 nach Eppertshausen. Ein umgestürzter Baum blockierte die Fahrbahn für kurze Zeit.

eh

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare