Große Freiheit auf drei Rädern

+
Trike-Freunde schwören auf das Gefühl, wenn sie gemütlich über die Straßen gleiten. Ihre tollen Maschinen - halb Auto, halb Motorrad - kosten bis zu 42.000 Euro.

Dudenhofen ‐ Was ist denn nun ein Trike? Vorne Motorrad, hinten breit wie ein Auto, und doch weder das eine noch das andere. Selbst die Gesetzeshüter haben Schwierigkeiten zu entscheiden, ob Helm- oder Gurtpflicht gilt. Von Andreas Pulwey

Trikefahrer dagegen wissen genau, was sie wollen: mit Freunden eine super Zeit erleben und niemals das absolute Glücksgefühl missen, dass ihnen der kühle Fahrtwind um die Nase weht. Der Suchtfaktor ist verflixt hoch. Kurz am Gashahn gedreht - und schon ist es um einen geschehen. Zumindest beschreiben Gitti und Petra ihren ersten Ausritt mit dem Trike so. 2009 haben die Frauen, die zu den vier Fahrerinnen der „Rodgauer Interessengemeinschaft Trike“ gehören, erstmals den Sitz bestiegen und können nun vom genialen Fahrgefühl nicht mehr lassen. Sie sind „abhängig“, wie sie sich ausdrücken.

Mehr Bilder der Trike-Freunde

Treffen der Trike-Freunde

Die „Sucht“ hat bei den Rodgauern mit Sitz in Dudenhofen noch 22 weitere Männer und Frauen im Alter von 38 bis 61 Jahren befallen. Der Zusammenhalt wird als „genial“ beschrieben, besonders wenn die sonntäglichen Kolonnenfahrten anstehen.

Quelle: op-online.de

Kommentare