Menschenrettung auf Mewa-Gelände

Großübung der Feuerwehr

+
Den Ernstfall probten rund 90 Feuerwehrleute aus allen Stadtteilen am Donnerstagabend auf dem Gelände der Mewa Textil-Service AG. Mit 15 Einsatzfahrzeugen rückten sie ins Gewerbegebiet Jügesheim aus.

Jügesheim - Den Ernstfall probten rund 90 Feuerwehrleute aus allen Stadtteilen am Donnerstagabend auf dem Gelände der Mewa Textil-Service AG & Co. Rodgau OHG. Mit 15 Einsatzfahrzeugen rückten sie ins Gewerbegebiet Jügesheim aus.

Auch die Mewa-Mitarbeiter spielten mit: Als im Haus das Alarmsignal heulte, eilten die 90 Arbeiter der Spätschicht in Minutenschnelle auf den Sammelplatz. Nur drei Mewa-Männer blieben vor dem Haus: Sie absolvieren derzeit eine spezielle Schulung, um im Ernstfall unter schwerem Atemschutz die Feuerwehr zu unterstützen - etwa wenn eine der großen Industrie-Waschmaschinen leergefahren werden muss.

Bilder von der Großübung der Feuerwehr

Großübung der Rodgauer Feuerwehr

Diesmal ging es jedoch nicht um die Brandbekämpfung in der Produktion, sondern um die Menschenrettung. Im dichten Kunstnebel mussten die Einsatzkräfte die Büroetage nach Vermissten durchsuchen. Elf Mitglieder der Jugend- und der Kinderfeuerwehr wurden erfolgreich „gerettet“.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare