Humor zahlt sich aus

+
Sie freuten sich zusammen mit den Kabarett-Machern (von links): Evi Hübner (Carl-Orff-Schule), Petra Sahm-Neuendorff (Freiherr-vom-Stein-Schule), Ursula Eller (Freiherr-vom-Stein-Schule), Winfried Döring (Georg-Büchner-Schule), Monique Siegler (Freiherr-vom-Stein-Schule), Lothar Mark („En Haufe Leut‘“), Ulrike Lerch (Bodelschwingh-Schule), Thomas Schöneweg („Tante Emma“), Herbert Sahm („En Haufe Leut'“) und Angelika Stelzer-Dasbach (Wilhelm-Busch-Schule).

Jügesheim ‐ Humor und Engagement fürs Gemeinwohl gehen beim TGS-Kabarettensemble „En Haufe Leut‘“ im Gleichschritt. Alljährlich stiftet die Gruppe den Reinerlös ihrer erfolgreichen Veranstaltungen gemeinnützigen Zwecken, die der Jugendförderung dienen. Von Bernhard Pelka

Diesmal ist die neue Lebensmittelausgabe „Tante Emma“ mit 3 000 Euro größter Nutznießer (in Rodgau gibt es 1 100 bedürftige Kinder und Jugendliche). Auch fünf Schulen und die TGS profitieren mit jeweils 500 Euro. Die Wilhelm-Busch-Schule baut eine Kletterwand, die Georg-Büchner-Schule investiert in die „Brass Kids“, einen Klein-Bus möchte die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule anschaffen, die Freiherr-vom-Stein Schule steckt den Betrag in Musik- und Englischkurse und die Carl-Orff-Schule fördert ihr Projekt „Vorhang auf“.

„Wir wissen, dass wir nur Tropfen auf den heißen Stein gießen“, machte Lothar Mark von „En Haufe Leut‘“ zur Scheckübergabe gestern deutlich. Froh ist er darüber, „mit unseren Denkanstößen die Spendenkultur in Rodgau positiv weiterentwickelt zu haben“. Eine solche „Geber-Mentalität wie in Rodgau“ gebe es sonst nicht. Davon profitieren die Fördervereine der Schulen. Und Sponsoren erhalten die öffentliche Aufmerksamkeit, so dass es viele glückliche Gewinner gibt.

Thomas Schöneweg von „Tante Emma“ berichtete, dass sich seit der Berichterstattung in unserer Zeitung über die Vereinsgründung vor einer Woche bereits 59 freiwillige Helfer angemeldet haben und dass täglich weitere hinzukommen. Dennoch werden noch viel mehr Unterstützer gesucht.

„En Haufe Leut‘“ werden „Tante Emma“ weiterhin finanziell unterstützen. Für das neue Programm läuft der Vorverkauf. Vorbestellte Eintrittskarten sind im „Latte Macchiato“ bereits hinterlegt und sollten zügig abgeholt werden. Die Karten für die Aufführungen am 1., 2., und 9. Mai sind dort ebenfalls im Verkauf.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare