Dobermann verursacht Unfall auf der B45

Rodgau/Weiskirchen (akr) - Ein ausgebüchster Dobermann hat am Mittwochmittag einen Unfall auf der B45 verursacht. Drei Personen wurden verletzt, es entstand ein Schaden von rund 19.000 Euro.

Der Dobermann war kurz nach 13 Uhr in Höhe der Ausfahrt Jügesheim auf die Fahrbahn gelaufen, berichtet die Polizei. 

Der Fahrer eines in Richtung Hanau fahrenden Pkw musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein folgender Fahrer konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr auf den Vordermann auf und überschlug sich. Ein ebenfalls folgender VW-Golf musste ausweichen und touchierte ein weiteres Fahrzeug. Dessen Fahrer fuhr jedoch weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Insgesamt wurden bei dem Unfall drei Personen verletzt. Die Bundesstraße war zwischen den Anschlussstellen Jügesheim und Hanau zeitweise voll gesperrt. Der Hund konnte in der Folge eingefangen werden. Hinweise zu dem flüchtigen Golffahrer nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06183/911550 entgegen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Arno Bachert/pixelio.de

Kommentare