Immer auf dem Sprung

+
Per Sprungwurf in die Welt professioneller Fotomodelle: Selina Schnur und Jonas Lehmberg werben für den Handballsport.

Nieder-Roden - (pul) Weil der Hessische Handballverband (HHV) junge Gesichter für seine Werbekampagne suchte, prangt bald das Konterfei von Selina Schnur (13) und Jonas Lehmberg (12) auf Werbeplakaten pro Handballsport. Die beiden Spieler von der HSG Nieder-Roden wurden bei einem Casting in Gelnhausen unter 18 Bewerbern ausgewählt.

Etwa 4 000 Plakate und über 100 000 Stundenpläne will der HHV zu Schulbeginn in den Grundschulen im Großraum Hanau-Offenbach verteilen, um Kinder für den Handballsport zu begeistern. Bei Selina Schnur und Jonas Lehmberg rannte der Verband damit offene Türen ein. Die beiden spielen bereits in der Oberliga Hessen beziehungsweise der Bezirksoberliga und somit in der höchsten Spielklasse ihrer Altersstufe.

Lust auf ein professionelles Fotoshooting? Die beiden sagten spontan zu, als Jugendleiterin Liane Keller und Trainer Thomas Masztalerz auf sie zu kamen. Und somit schnupperten die zwei Rodgauer Sportler die Luft professioneller Fotomodelle. Mehrere Stunden Vorbereitung gehörten dazu, um perfekt in das rechte Licht gerückt zu werden: Zunächst in einem Sportgeschäft neu eingekleidet, ging es danach für die beiden HSG-Sportler in die Maske. Erst danach drückte der Fotograf auf den Auslöser und schuf so die Voraussetzung, dass Selina und Jonas die Werbetrommel für ihren Lieblingssport rühren.

Jonas kann sich noch gar nicht vorstellen, sein Gesicht auf einem DIN-A1-Plakat zu sehen, und bei Selina sind die Freundinnen Feuer und Flamme und wollen unbedingt die professionellen Aufnahmen betrachten.

Jonas Lehmberg hat noch große Ambitionen in Sachen Handball: „Ja, wenn es irgendwie geht, will ich Nationalspieler werden“, wünscht sich der Zwölfjährige. Den ersten Schritt hat er nun getan. Sein Gesicht dürfte dem Nationaltrainer Heiner Brand bald schon bekannt sein.

Quelle: op-online.de

Kommentare