Jubiläum des TSV Dudenhofen

Frühschoppen in bester Tradition

+
„Drums Alive“ vom Freundeskreis für Turnen und Fastnacht war ein echter Kracher.

Dudenhofen - Mit tollem Programm, vielen Besuchern und guter Stimmung war der Dudenhöfer Frühschoppen am Jubiläumswochenende des TSV im Bürgerhaus Abschluss und Höhepunkt zugleich. Zur Mittagszeit waren sowohl der Saal als auch der Vorplatz gut gefüllt.

Die warmen Temperaturen konnten der Stimmung im Bürgerhaus nicht schaden. Sie wurden sogar noch von der großartigen Stimmung im Publikum übertroffen. Verantwortlich dafür war das vollgepackte Bühnenprogramm, das von Musik des Blasorchesters „Zwei Klang Rodgau“ über Tanzvorführungen und Sport bis hin zu Klamauk und Gesang reichte.

Nach der Übergabe der Amtskette von Harald Deichmann an den neuen Frühschoppenpräsidenten Gerald Klein legten die Dudenhöfer Sänger los. Weiter ging es mit der Kinder-Bauchtanzgruppe von Vasilica Kerkhoff und der bekannten, aber immer noch umwerfenden Klaviernummer von Rainer Fenchel und Ralf Knöpp. Richtig wachgerüttelt und in Stimmung gebracht wurden die Besucher von den schallenden Klängen der Guggemusik vom Freundeskreis für Turnen und Fastnacht. Von dort kam auch die Gruppe „Drums Alive“, die nach ihrem körperlich anstrengenden Trommeleinsatz auf Gymnastikbällen durch das begeisterte Publikum gleich noch zu einer Zugabe aufgefordert wurde. Die Kindertanzgruppe des TSV unter Leitung von Daniela Kuball, das Männerchor-Männerballett, die „Shittparade“ der RCC Knallkepp, die Kür „Sister Act“ der TSV-Einradfahrer, die getanzte Sommerparty von „Step Touch“ und Tanzvorführungen des Rodgauer Tanzsport-Clubs im Hip-Hop, Rock ’n’ Roll und Boogie-Woogie - das Programm steckte voller kleiner Höhepunkte.

Bilder vom TSV-Jubiläum

Jubiläum beim TSV Dudenhofen

pep

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare