Engpass in der Hintergasse

+

Jügesheim - Der Laternenmast am Café „Latte Macchiato“ wird zum zweiten Mann innerhalb kurzer Zeit versetzt. Das hat natürlich auch einen Grund. 

Anwohner der Hintergasse in Jügesheim wundern sich, weshalb die Stadtwerke den Laternenmast am Café „Latte Macchiato“ nun schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit versetzt haben. Immerhin blieb die viel befahrene Gasse dafür gestern gesperrt. Hintergrund ist ein Irrtum.

Als die Stadtwerke den Mast an das Café setzten, gingen sie davon aus, es handele sich dort um städtisches Gelände. Es ist aber Privatgrund. Der Grundbesitzer möchte den Mast dort nicht haben - also kommt er jetzt gegenüber neben die Apotheke. Ursprünglich stand der Mast nicht neben dem Café, sondern mitten vor dem Haus Nummer 18. Dort war er aber oft beschädigt worden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare