Tiere watscheln über Straße

Neues Treibgutgitter blockiert auch die Enten

+
Hier geht bald nichts mehr: Müll-Stau an einem Wehr in der Egerstraße. Die Stadtwerke wollen den Unrat jetzt beseitigen.

Es können nicht nur Opfer des Sturms vom Sonntag sein, die sich vor einem Wehr unter der Brücke an der Egerstraße in der Rodau stauen. Denn zwischen abgebrochen Ästen finden sich leere Weinflaschen, Bierdosen und Hausmüll.

Jügesheim – Im Gestrüpp am Ufer hängen sogar Textilien. Anwohner berichten, das Gitter sei eingebaut worden, als vor etwa 14 Tagen die mächtigen Pappeln gegenüber abgesägt wurden. Bei der Stadt hieß es gestern, man habe eine Stelle gesucht, an der sich Müll und Treibgut leichter aus der Rodau fischen lassen, als dies weiter Richtung Hainhausen im Finkensee der Fall sei. Der verschmutzte zuletzt häufig. Das Wehr blockiert aber nicht nur den Dreck, sondern auch die Enten. Früher schwammen sie unter der Brücke Richtung Finkensee, jetzt müssen sie fliegen oder über die Straße watscheln. (bp)

Lesen Sie dazu auch: Müll im Finkensee ärgert Bürger und Behörden

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare