Jungen angefahren und abgehauen

Nieder-Roden - Schwere Verletzungen erlitt ein Zwölfjähriger gestern Morgen bei einem Unfall: Der Schüler hatte gegen 7.20 Uhr die Lichtenbergstraße in Richtung Puiseauxplatz überquert, als er von einem Toyota erfasst wurde. Von Bernhard Pelka

Ohne Worte! Dieser Kommentar passt zur Reaktion einer Autofahrerin, die am Montagmorgen in Nieder-Roden einen Jungen angefahren und schwer verletzt hat. Nach Angaben der Polizei stieg die 51-Jährige nach dem Unfall zwar kurz aus ihrem Wagen aus, fuhr dann aber einfach weiter nach Frankfurt zur Arbeit - als wäre nichts geschehen. Zeugen hatten sich das Kennzeichen notiert und der Polizei mitgeteilt. Die Ermittler trafen die Unfallfahrerin in Frankfurt an ihrer Arbeitsstelle an.

Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel.: 06104 69080 entgegen.

Der Zwölfjährige erlitt dem gestrigen Polizeibericht zufolge schwere Verletzungen. Der Schüler hatte gegen 7.20 Uhr die Lichtenbergstraße in Richtung Puiseauxplatz überquert, als er von einem Toyota erfasst wurde. Dessen Fahrerin aus Rodgau war mit dem Yaris in Richtung Bahnhof unterwegs. Der Jugendliche prallte auf die Motorhaube und zog sich eine Kopfplatzwunde, Prellungen und eine Gehirnerschütterung zu. Gegen die 51-Jährige Fahrerin wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare