Junge Räuber an S-Bahn-Station Hainhausen

Hainhausen (eh) - Drei Jugendliche haben am Dienstag einem 15-Jährigen an der S-Bahn-Station Hainhausen eine Tasche weggenommen, wie die Polizei berichtet. Die jungen Räuber wurden erwischt und haben die Tat gestanden.

Bei der Fahndung setzte die Polizei sogar einen Hubschrauber ein.

Der 15-jährige Dieburger war mit vier Freunden in der S-Bahn nach Frankfurt unterwegs gewesen. Bereits im Zug gab es erste Streitigkeiten zwischen den späteren Tätern und den fünf Jungen.

Kurz nach 16 Uhr traf der Zug in Hainhausen ein. Als die drei Jugendlichen ausstiegen, entriss einer von ihnen dem 15-Jährigen die Tasche. Kurz darauf warf er sie am Ausgang des Bahnsteigs weg.

Zu Fuß flüchteten die Räuber in Richtung Marienstraße. Der Beraubte schnappte sich seine Tasche, folgte den dreien und verständigte die Polizei. Mit mehreren Streifen nahmen die Beamten die Fahndung auf. Der Polizeihubschrauber kreiste unter anderem über Jügesheim und Hainhausen.

In der Nähe der S-Bahn-Station nahmen die Ordnungshüter einen 15- und einen 16-Jährigen fest, die nach Angaben des Opfers am Raub beteiligt waren. Auf der Wache zeigten sich die Festgenommenen geständig und gaben auch den Namen ihres Komplizen preis. Der 17-Jährige erschien bald auf der Wache in Heusenstamm. Er gab zu, dass er dem 15-Jährigen die Tasche entrissen habe. Von dem Geld, das aus der Tasche fehle, wisse er aber nichts. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen entlassen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Arno bachert / pixelio.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion