Sandra Streitenberger war monatelang in Südamerika unterwegs

Kaffeefan gewinnt Barista-Kurs

+
Ein Schnappschuss mit Schwester Selina in der Salar de Uyuni in Bolivien, der größten Salzwüste der Welt: Sie hat Sandra Streitenberger erst dazu gebracht, sich beim Hitradio FFH mit ihrem Wunsch zu melden. 

Jügesheim - Sandra Streitenberger hat gerade bei Radio FFH einen Barista-Kurs gewonnen. Die 23-Jährige hat eine Leidenschaft für Kaffee: Sie war zehn Monate in Südamerika unterwegs, hat einige Plantagen gesehen und träumt davon, ein eigenes Café zu eröffnen. Von Simone Weil 

Die Tourismuskauffrau absolvierte ein Praktikum im 3600 Meter über dem Meeresspiegel liegenden La Paz (Bolivien), hat sich anschließend auf eigene Faust das Land angeschaut und ist noch nach Kolumbien gereist. Der Kaffee-Fan besuchte diverse Plantagen und erfuhr aus erster Hand viel über Anbau und Verarbeitung der aromatischen Bohnen. „Ich will den ganzen Prozess kennenlernen“, hat sich die junge Frau vorgenommen. Im anmutig-quirligen Cusco (Peru) traf sich die Rodgauerin schließlich mit ihrer älteren Schwester Selina (27), um gemeinsam unterwegs zu sein. Nach dem Besuch der legendären Ruinenstadt Machu Picchu ging es für die beiden weiter nach Chile. Vom großartigen Nationalpark Torres del Paine waren die jungen Frauen schwer beeindruckt.

Sandra Streitenberger bezeichnet sich selbst als Anhänger der sogenannten Dritten Welle, die die Geschmacksvielfalt verschiedener Kaffeesorten wieder in den Mittelpunkt rückt. Kaffee wird als Genussmittel wahrgenommen und für den Konsum nimmt man sich Zeit – wie für einen guten Wein.

Da passte es prima, dass ihre Schwester, sie daheim auf die Radio-FFH-Aktion „Wünsch Dir was, dann kriegste was“ aufmerksam machte. Ein Barista-Kurs, der vermittelt, was alles dazugehört, wenn man in einem Café oder einer Espresso-Bar für die Zubereitung des Kaffees verantwortlich ist, ist genau das Richtige für den jungen Kaffee-Fan: Dort hofft Sandra Streitenberger alles über den Kaffee zu lernen, über die Bohnen, welche Maschine man benutzen muss, wie die Milch richtig aufgeschäumt wird und wie die einzelnen Kaffee-Spezialitäten zubereitet werden.

Sandra Streitenberger beim Kaffeegenuss im Café „Gleis 3“ im Bahnhof Jügesheim. Die 23-Jährige hat bei Hitradio FFH einen Barista-Kurs gewonnen. 

Ganz unbedarft ist die Jügesheimerin bei diesem Thema aber schon längst nicht mehr: Immerhin hat sie eine Weile als Bedienung im Café Latte Macchiato in Jügesheim gearbeitet. Ein eigener Betrieb dieser Art wäre für die junge Frau vorstellbar, weil sie inzwischen weiß, dass es für sie nicht in Frage kommt, den ganzen Arbeitstag vor dem Computer zu sitzen. Doch bis es so weit ist, muss noch etwas Zeit vergehen: Denn Sandra Streitenberger ist ja noch gar nicht richtig gelandet und wieder daheim angekommen: Die aufregende Reise mit „couchsurfing“ (professionalisierte Gastfreundschaft mit kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten) und vielen tollen Eindrücken will erst einmal verdaut sein. „Ich kann das nur jedem empfehlen, durchs Reisen andere Kulturen zu erleben“, sagt die Rodgauerin noch ganz begeistert.

Inzwischen hat bereits ein weiterer Rodgauer bei FFH Glück gehabt und gewonnen. Rene Michel (42) aus Nieder-Roden hat sich bei der Aktion „Wünsch Dir was, dann kriegste das“ einen Beamer „LG PF 1000 U Full LED-Projektor“ (für etwa 1000 Euro) gewünscht: „Meiner Frau zuliebe: Ich soll in Zukunft im Keller mit meinen Freunden zocken und nicht mehr im Wohnzimmer.“

Am vergangenen Mittwoch um 7 Uhr verrieten die „Morningshow“-Moderatoren Evren Gezer und Horst Hoof den Wunsch des Bühnentechnikers der Oper Frankfurt – und um 7.07 Uhr freute sich Michel live im Radio: „Vielen, vielen Dank! Das ist ja super.“ Er sagte, dass er „so ein, zwei Mal pro Woche“ mit der Spielekonsole spielt – und das kann er demnächst zur Freude seiner Frau Nicole (39) im Keller.

Kaltgetränk und Playlist: Neues bei Kaffeeautomaten

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare