Mehrere Bands live zu erleben

Musik prägt die Kerb

+
Mob! spielen Ska, eine in den späten 1950er Jahren auf Jamaika entstandene Tanzmusik.

Dudenhofen - Jede Kerb hat ihre Besonderheiten, in Dudenhofen bietet die Kirchweih neben den Buden und Ständen auf dem Ludwig-Erhard-Platz und diversen Jahrgangstreffen immer ein buntes musikalisches Unterhaltungsangebot, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Ganz ohne Bieranstich ging es am Freitag mit regem Trubel zwischen Autoscooter, Kinderkarussel und Süßigkeitenstand los. Während der verregnete Samstag kaum Besucher anzog, tummelten sich Freitag und Sonntag deutlich mehr Gäste auf dem Platz. Schießstand, Schiffschaukel und Nierenspieße lockten.

Mit Disco-Musik der 70-er und 80-er Jahre brachte die Show-Band „Hot Stuff“ die Besucher im Festzelt des Tennisclubs Rodgau zum Feiern und die Bühne zum Beben. Als fester Bestandteil des jährlichen Festprogramms sorgten die Musiker mit einem live gespielten Streifzug durch die wildesten Jahre der Discos für tolle Stimmung und den ersten Höhepunkt der „Party-Kerb“. Schlaghosen, Plateaustiefel, schrille Farben und lockerer Umgang mit ihren Fans zeichnen die Band aus. In der Pause und im Anschluss hielt der im Verein bekannte „DJ Mike“ das großartige Stimmungsniveau aufrecht und spielte angesagte Stücke aus der heutigen Musiklandschaft. Gut bewirtet wurden die Gäste vom Tennisverein, der den Erlös seiner Jugend zufließen lässt, um etwa das teure Wintertraining zu bezuschussen.

Bilder der Dudenhöfer Kerb

Kerb in Dudenhofen von Musik geprägt

Mit ebenso viel Erfolg richteten die Fußballer des TSV Dudenhofen am Samstag ihren bekannten Kerbball aus, diesmal mit der Dieburger Schlagerband „Van Baker & Band“ und mit Helfern aus anderen Abteilungen. Die Kleinigkeiten, mit denen die fest zum Kerbprogramm gehörende Veranstaltung aufgepeppt wurde, zeigten sofort Erfolg. Bunt gemischt war das Publikum, jung und alt feierten und tanzen zusammen in der TSV-Halle und bestätigten, dass Schlager tatsächlich verbindet.

Für Freunde der deutlich lebhafteren und rockigeren Töne bot der Kerbrock „Rockgau“ der Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr im Bürgerhaus großartige Unterhaltung.

Schon mit dem ersten Ton rissen „MoB!“ (Mit ohne Bass) das Publikum mit: Hüpfen, Singen, Tanzen und Spaß haben war angesagt.

Aber auch „The Punch ‘n’ Judy Show”, “Rediostix”, “Brainbox” und der Sänger Hanes Steam fanden großen Anklang im Publikum. Heiße Gogo-Tänzerinnen heizten die Stimmung zusätzlich an und motivieren auch den Letzten zum mitfeiern.

Mit 112 Minuten Happy Hour bei den Getränken und speziellen Fahrer-Bändchen für nichtalkoholische Getränke lockten die Veranstalter an die Bar. Für die Organisation waren auch in diesem Jahr die Jugendabteilung gemeinsam mit ihren Betreuern verantwortlich, für die auch der Erlös der Veranstaltung bestimmt ist. Zum Abschluss des musikalischen und unterhaltsamen Wochenendes ließen es die Besucher am Sonntag beim Frühschoppen des Tennisclubs Rodgau zunächst etwas ruhiger angehen, bevor zur Musik von „Krüger Rockt!“ vergnügt das Tanzbein geschwungen wurde.

pep

Quelle: op-online.de

Kommentare