Größtes Fest des Jahres 

Fünf Tage Kerb in Weiskirchen

+
Edgar Bihn, Richard Löw, Willy Winter und Wilhelm Fecher (von links) vom Heimat- und Geschichtsverein Weiskirchen posieren mit Kerbborsch „Felix“ im Hof des Heimatmuseums.

Weiskirchen - Das größte Fest des Jahres steht in Weiskirchen vor der Tür: Am ersten August-Wochenende ist Kerb rund um die Kirche. Von Freitag bis Dienstag wird fünf Tage lang gefeiert. Die Hauptstraße ist bereits ab heute gesperrt, weil der Aufbau seine Zeit braucht.

Die Feuerwehr zelebriert die Kerberöffnung am Freitag, 1. August, um 19 Uhr am Feuerwehrhaus. Der Musikverein ist mit dabei. Beim Schubkarrenrennen gibt es Freibier zu gewinnen. Blasmusik und halbe Hähnchen locken die Besucher am Samstag auf die Kerb. Im „Bankenviertel“ nahe Volksbank und Sparkasse unterhält und bewirtet der Musikverein die Gäste ab 17 Uhr. Bereits ab 16 Uhr frittieren die Rodgau-Rangers ihre halben Hähnchen nach Hermann-Jäger-Art. Auch frische Kartoffelchips aus eigener Herstellung kommen aus dem heißen Fett.

Am Kerbsonntag kann man sich nach Herzenslust durchfuttern: mit Weißwurst und Kuchen beim Kirchenchor im Museumshof (11 Uhr), mit Hähnchen bei den Rodgau-Rangers (11 Uhr) und mit deftigen Speisen bei den Alten Herren (17 Uhr). Bei den Fußballern im „Bankenviertel“ gibt es auch Musik mit „Doppel(S)pass“ und deren kleinen Trompeten. Der gewohnte Frühschoppen beim Schäferhundeverein fällt in diesem Jahr aus.

Bilder von der Kerb 2013

Kerb in Weiskirchen

Zum Kerbfinale trifft sich der halbe Ort am Dienstag, 5. August, ab 18 Uhr vor dem Heimatmuseum „Altes Spritzenhaus“. Dort fließt das Dunkelbier in Strömen. Die Kerbverbrennung gegen 22.30 Uhr setzt einen feurigen Höhepunkt. Dazu spielen der Musikverein und eine Stimmungskapelle. Im Mittelpunkt des Kerbtreibens steht ein Vergnügungspark auf der Hauptstraße mit Autoscooter, Kinderkarussell sowie Vergnügungs- und Imbissständen. Die Buden und Fahrgeschäfte sind von Freitag bis Montag täglich ab 14 Uhr geöffnet, am Sonntag bereits ab 13 Uhr. Am Kerbdienstag ist Familientag mit halben Fahrpreisen und Sonderangeboten an allen Ständen.

(eh)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare