Kinderturnen kostet nichts

+
Begeistert hüpfen Kindergartenkinder aus der Kita Nordring auf der weichen Matte in der TGS-Halle. Für die Turnstunden der Kindergärten wurde die Halle mit zusätzlichen Geräten ausgestattet. Die jüngste Errungenschaft ist eine neue Sprossenwand.

Jügesheim - (eh) Die TGS Jügesheim will ihr Angebot „Sport für alle Kinder“ erweitern. Im Rahmen des Pilotprojekts turnen die katholische Kindertagesstätte und die Kita Nordring einmal pro Woche in der TGS-Halle.

Künftig sollen es jeweils zwei Turnstunden sein. „Das Ganze ist komplett kostenfrei für die Kindergärten und die Kinder“, erklärt Frank Eser von der Turnabteilung. Drei junge Leute, die im Verein ihr Freiwilliges Soziales Jahr ableisten, bringen die Kinder in Bewegung. Firmenspenden und die Jugendförderung des Kreises sorgen dafür, dass auch die Ausstattung stimmt. Erst kürzlich wurde mit einer Spende des Energiekonzerns E.on eine neue Sprossenwand angeschafft - „für über 1 000 Euro“, wie Eser betont.

Integration durch Sport ist nicht beschränkt auf Kinder mit Migrationshintergrund“, sagt Kreis-Sozialdezernent Carsten Müller (SPD). Auch gegen die soziale Auslese müsse man etwas tun. Es dürfe nicht sein, dass gesunde Bewegung am Geld für den Vereinsbeitrag scheitere.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare