Kita II soll Nachwuchs bekommen

Rodgau (bp) ‐ Ein Anbau soll in der Kita II (Freiherr-vom-Stein-Straße) Platz für drei weitere Kleinkindgruppen und eine Kindercafeteria schaffen.

30 Kinder unter drei Jahren (U 3) können nach Abschluss der Bauarbeiten in gut einem Jahr dann zusätzlich in Ganztagsbetreuung aufgenommen werden. Das teilte gestern Stadtrat Michael Schüßler (FDP) mit. Die Kosten des Projekts betragen etwa 820.000 Euro. Davon bleiben an der Stadt wegen saftiger Zuschüsse von 450.000 Euro letztlich 370.000 Euro hängen.

Derzeit gibt es in Rodgau 242 U 3-Betreuungsplätze und es leben hier 1090 Kinder im entsprechenden Alter. Der Versorgungsgrad soll bis 2012 auf 30 Prozent (328 Plätze) steigen. In der Stadt entstehen 2011 zehn neue Betreuungsplätze in der Kita VII (Hainhausen), zehn beim Frauenzimmer, sechs bei der „Rasselbande“, die 30 in der Kita II (Freiherr-vom-Stein-Straße) und weitere 30 im noch zu errichtenden Familienzentrum am Alten Weg.

Tiefster Wert bei Neugeborenen liegt in Rodgau

Und dies trotz eines stetigen Geburtenrückgangs. Der erste städtische Bildungsbericht, der heute im Sozialausschuss vorgestellt wird, nennt hierzu Zahlen: „Während im Jahr 1989 noch 421 Neugeborene verzeichnet wurden, liegt der Tiefstwert (...) im Jahr 2009 mit lediglich 312 Neugeborenen in Rodgau.“ Trotzdem ist Stadtrat Schüßler davon überzeugt, das Familienzentrum am Alten Weg sei nicht am Bedarf vorbei geplant und viel zu groß dimensioniert. Schüßler geht im Gegenteil davon aus, dass die Nachfrage nach Ganztagsbetreuungsplätzen weiter steigen und auch die Einrichtung am Alten Weg mindestens die nächsten 15 Jahre mehr als ausgelastet sein werde.

Überdies sei es erklärter politischer Wille in Rodgau, die Stadt besonders familien- und kinderfreundlich aufzustellen. Dies solle im Wettbewerb mit anderen Kommunen im Kreis Offenbach zum Standortvorteil werden, wenn es um die Ansiedlung neuer Familien und Firmen gehe. Von dieser Linie gebe es keinen Grund abzuweichen, bekräftigt Bürgermeister Jürgen Hoffmann (SPD).

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Stephanie-Hofschlaeger / Pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare