Wettrennen beim Bachuferfest des Gewerbevereins Weiskirchen und Hainhausen / Erlös an Kindergärten und Vereine

Kleine Krokodile bereiten großen Spaß

Weiskirchen - (pul) Als kleine, giftgrüne Reptilien durch die Rodau schwammen, hieß es Daumendrücken bei all denjenigen, die sich für kleines Geld die Teilnahme am Krokodilrennen gesichert hatten. Der Gewerbeverein Hainhausen/Weiskirchen feierte gestern seine vierte Bachuferparty.

Wer beim Promirennen, beim Vereins-, Firmenrennen oder beim Wettlauf für jedermann die Krokodilschnauze vorne hatte, dem winkte einer der vielen Preise. Letztes Jahr wegen der 900-Jahr-Feier Hainhausens ausgefallen, lockte das Familienfest wieder Hunderte Besucher an. Die Blasmusik des Musikvereins und der Bobbycar-Parcours der Feuerwehr sorgten für Unterhaltung aller Altersklassen. Gleichzeitig stellten die Floriansjünger die Nachhut bei den Krokorennen. Als „Krokofanten“ wateten Julian Döring und Jonas Friedrich hinter dem Reptilientross durch die Rodau und befreiten verhinderte Plastiktiere aus der Ufervegetation.

Die strahlenden Gesichter der kleinsten Krokodilfreunde werden sich fortsetzen, wenn der Veranstalter den Erlös an die Kindergärten in Hainhausen und Weiskirchen spendet. Die Jugendfeuerwehr und der Kinderchor der Sängervereinigung sollen laut Michael Hügel auch nicht leer ausgehen. Der Gewerbevereinsvorsitzende freut sich immer über junge, engagierte Unternehmer im Verein. So rundeten die Firmen Bernhart Garten- und Landschaftspflege sowie Günther Streb Fahrräder das Fest mit ihrer Unternehmenspräsentation ab.

Am 6. September ist „Open Shop“ - ein verkaufsoffener Sonntag an der Hauptstraße.

Quelle: op-online.de

Kommentare