Mit Kletterseil und Abseilachter

+
Geschwister-Scholl- Schüler seilten sich eine Woche lang vom Unterricht ab.

Hainhausen (bp) ‐ Mut, Ausdauer, Kraft und Risikobereitschaft bewies die Klasse 05AG der Geschwister-Scholl-Schule eine Woche lang in den französischen Vogesen. Dort erlebten die Kinder, wie man in der Wildnis überlebt.

Orientierung mit Kompass und GPS stand ebenso auf dem Programm, wie der Umgang mit Kletterseil und Abseilachter. So wurde eine Seilbrücke über einen Fluss gespannt und das Klettern am Felsen und auf Bäumen geübt. Die Seligenstädter Firma „Tour Extrem“ unterstützte die waghalsige Aktionswoche.

Orientierung mit Kompass und GPS stand ebenso auf dem Programm.

Das begeisterte Fazit der Teilnehmer lautete nach einer Woche einhellig: „Es war sehr spannend. Der Blick vom Kletterfelsen aus über die bewaldeten Höhenzüge der Vogesen war einfach herrlich! Ein ganz herzliches Danke an unsere Eltern, Carmen, Carsten und Manfred, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre.“ Wer sich über die Woche genauer informieren möchte, findet die Tagesberichte der Kinder auf den Internetseiten der Geschwister-Scholl-Schule.

Quelle: op-online.de

Kommentare