Erste Ergebnisse aus Rodgau

Der CDU in der größten Stadt im Kreis Offenbach drohen herbe Verluste.

Dem Trend von gestern Abend zufolge schrumpft sie von 42,4 auf 26,5 Prozent (zwölf Sitze). Die SPD käme nach dem bisherigen Ergebnis auf 28,5 Prozent und läge bei 13 statt bisher 15 Sitzen. Die Grünen steigen auf 22 Prozent und verdoppeln sich auf zehn Sitze.

Der Wählerverein „Zusammen mit Bürgern“ schafft aus dem Stand fünf Sitze oder 11,9 Prozent. Je zwei Sitze erobern die Freien Wähler (4,4 Prozent) und die Linke (3,7 Prozent). Eng wird es wohl für die Liberalen. Sie schmelzen auf drei Prozent oder einen einzigen Sitz zusammen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

Kommentare