Konzerte in der Fahrzeughalle

Dudenhofen ‐ Eine neue Variante in der Diskussion um die Zukunft des Feuerwehrhauses Dudenhofen hat die Kulturinitiative „Maximal“ ins Gespräch gebracht. Das zentral gelegene Gebäude biete sich als Kulturzentrum an. Von Ekkehard Wolf

Das Haus wird voraussichtlich Ende des Jahres frei, wenn die Feuerwehr in den Neubau am Festplatz umzieht.

„Eine einmalige Chance für die vielfältige Rodgauer Kulturszene“ sieht Maximal-Vorsitzender Werner Kremeier in der Idee, das Feuerwehrhaus für Rodgauer Vereine zur Verfügung zu stellen. Die bisherige Fahrzeughalle könne zum Veranstaltungsraum für Konzerte und Theater werden, im Obergeschoss könnten Proberäume für Bands eingerichtet werden. Auch der Musikverein Dudenhofen hat bereits Interesse an Übungsräumen bekundet.

Bei Ortsvorsteher Karl-Heinz Kühnle (CDU) stößt die Idee eines Kulturzentrums nicht auf Gegenliebe. Kühnle beharrt auf der Forderung nach einem „Haus der Vereine“, das in erster Linie für Organisationen aus Dudenhofen gedacht ist. Bürgermeister Jürgen Hoffmann (SPD) will sich am 12. August, fünf Wochen nach seinem Amtsantritt, mit Vertretern der Ortsvereine zusammensetzen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv Pelka

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare