Kunstlicht auch am Tag

Kuriose Beleuchtung an S-Bahn-Station

+
Sicherheit geht vor: Die Lampen am Bahnhof Nieder-Roden müssen auch tagsüber leuchten.

Nieder-Roden - Die Sonne scheint und die Lampen über den Bahnsteigen leuchten. An der S-Bahn-Station Nieder-Roden ist das seit Wochen zu beobachten.

Aber warum? Die Deutsche Bahn (DB) hat dafür eine einleuchtende Erklärung: Die Technik, die das Einschalten überwacht, ist defekt. Eine Reparatur ist so teuer, dass die Bahn nach Alternativen sucht. Bis eine Lösung gefunden ist, brennt das Licht im Dauerbetrieb. Die DB-Pressestelle in Frankfurt begründet das mit der Sicherheit: „Die Beleuchtung der Verkehrsstationen ist so sicher zu stellen, dass in den Abend- und Nachtstunden ein sicheres Ein- und Aussteigen unserer Reisenden gewährleistet ist. “.

Zurzeit werde der Einbau eines automatischen Dämmerungsschalters geprüft, teilt die DB auf Anfrage mit. „Aufgrund geltender Verfahren sind hierzu jedoch umfangreiche technische Anpassungen notwendig. Die Wirtschaftlichkeit möglicher Varianten zur Umsetzung und Herstellung der Funktionstüchtigkeit der Beleuchtung ausschließlich bei Dunkelheit ist vorab zu prüfen. Bis dahin ist das Durchschalten der Beleuchtung für die Durchführung eines sicheren Betriebes erforderlich.“ (eh)

Bilder: 50. Breitengrad führt von Rodgau in die Welt

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare