Kutschfahrt durch Budengasse

+
Weihnachtlich dekoriert wie etwa bei Eisen Rupp an der Kirche hatten die Fachgeschäfte. Pony „Snoopy“ zog eine Kutsche durch die Gassen.

Jügesheim ‐ Ein Zuspruch wie zuletzt dem „Lichterfest“ war dem „Winterzauber“ des Gewerbevereins Jügesheim zwar nicht vergönnt. Doch nach zögerlichem Beginn füllten sich am Samstagabend die Gassen rund um die Kirche St. Nikolaus dann doch zusehends. Von Bernhard Pelka

Der Veranstaltung mit 50 offenen Fachgeschäften bis 22 Uhr fehlte der Sonntag. Dieser hatte 2008 zum selben Anlass (damals unter dem Titel „Adventsbummel“) das Publikum in Massen angezogen. Dazu bestand diesmal keine Chance. Der Gewerbevereinsvorsitzende Franz Göbel bedauerte am Rand der Eröffnung sehr, dass der Gesetzgeber einen verkaufsoffenen Sonntag nicht genehmigt habe. Folglich war der „Winterzauber“ auf den Samstag beschränkt worden.

Bürgermeister Alois Schwab eröffnete die vorweihnachtliche Bescherung der Geschäfte, die sich Sonderaktionen hatten einfallen lassen. Im Bioladen Haller, zum Beispiel, stellte der Dudenhöfer Künstler und Schriftsteller B.M. Tang sein Buch vor, während „Die Brille“ und das „Servicecenter Möbius“ in der Schwesternstraße einen automobilen Hingucker ausstellten: ein Spezial-Dreirad, zusammengebaut aus einem Motorrad.

Weihnachtlich dekoriert wie etwa bei Eisen Rupp an der Kirche hatten die Fachgeschäfte. Pony „Snoopy“ zog eine Kutsche durch die Gassen.

Den Auftakt dieses Tages der Begegnung begleiteten die „Sängervereinigung“, dirigiert von Klaus Vetter, und die „Mixed Voices“ mit ihrem Frontmann Rudolf Hebermehl am Elektro-Piano musikalisch. Derweil trippelten „Snoopy“ und „Carinjo“ schon ungeduldig mit ihren kleinen Hufen. Die Shetlandponys der Dudenhöfer Züchterin Melanie Deckenbach zogen eine Kutsche durch die Budengasse oder ließen sich von Kindern brav reiten. Der Erlös dieser Aktion des neuen Rodgau-Gewerbevereins GHD fließt der Kita „Eulennest“ für eine Wasserspielanlage zu.

Den Nikolaus (Dennis Kurtze) schickte hingegen die Jugendfeuerwehr Jügesheim mit süßen Geschenken auf Tour. Für den Gemeindeaufbauverein sammelte die Emmausgemeinde. An ihrem Stand bastelten Kinder und Eltern Windlichter.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare