Lauter Streit mitten auf der Straße

Nieder-Roden (bp) - Verschiedene Angaben machen die Beteiligten zu einem Unfall auf dem Fußgängerüberweg in der Frankfurter Straße 79.

Dort soll am vergangenen Freitag, 11 Uhr, ein 50 Jahre alter Rodgauer von einem grauen Mercedes am linken Bein gestreift und leicht verletzt worden sein. Am Steuer saß ein 59-jähriger Rödermärker. Gegen diesen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Unfallflucht. Der Fußgänger behauptet, gestreift worden zu sein. Der Autofahrer, der aus Richtung der Lichtenberger Straße kam, bestreitet dies. Es sei zu keiner Berührung, allerdings zu einem lautstarken Streit auf der Straße gekommen.

Diese Auseinandersetzung haben Zeugen verfolgt. Die Polizei bittet die Passanten, sich zu melden, um den Vorfall klären zu können. Als die Personen zu dem Streit hinzukamen, soll der Mercedesfahrer in seinen Wagen eingestiegen und weggefahren sein, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Heusenstamm unter der Telefonnummer 06104 69080 oder direkt bei den Fluchtermittlern aus Langenselbold unter der Telefonnummer 06183 911550.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Christoph Ehleben

Kommentare