50-Jahr-Feier am Sonntag

Bücherei Jügesheim: Lesestoff für jedes Alter

+
Die Bücherzwerge sind die kleinsten Besucher in der Bücherei. Büchereileiterin Nina Streib (Mitte) mag diese Treffen sehr.

Jügesheim - Ein rundes Jubiläum feiert die Bücherei in Jügesheim. Gegründet am 13. Oktober 1964 als Volksbücherei, ist sie jetzt 50 Jahre alt. Das ist Anlass für ein Fest am nächsten Sonntag.

Das Team der Bücherei lädt interessierte Gäste herzlich zur bunten Feier am 12. Oktober von 11 bis 17 Uhr in die Räume an der Ludwigstraße 58 bis 60 ein. Zu Beginn zählte die Volksbücherei in der Alten Schule 1 300 Bücher. Heute warten in Jügesheim mehr als 10.000 unterschiedliche Medien auf die Kunden.

Betrachtet man den Verbund von fünf Büchereien in Rodgau, kann ein Leser der Bücherei derzeit sogar auf einen Bestand von rund 36.000 Medien zugreifen, darunter auch CDs, Hörbücher, Spiele DVDs und Zeitschriften. Überdies macht die Bibliothek digitale Angebote, wie beispielsweise die Bereitstellung von E-Book-Readern, die elektronische Buchausleihe Onleihe und das Munzinger-Archiv, mit dem auf zahlreiche lexikalische Inhalte online zugegriffen werden kann. Interessant ist diese Datenbank insbesondere für Schüler. Denn die Inhalte des Munzinger-Archivs sind - im Gegensatz zu Wikipedia - in Referaten zitierfähig.

Auch die Aufgaben der Büchereien sind vielfältiger geworden. Sie übernehmen heute außer der Bereitstellung von Informationen und Büchern vor allem Bildungsaufgaben. Die Büchereien in Rodgau machen seit einigen Jahren Angebote im Bereich der frühkindlichen Sprach- und Leseförderung mit den Bücherzwergen, dem Bilderbuchkino oder der Aktion Lesestart. Auch die Kooperation mit Schulen, Kindergärten und anderen städtischen Einrichtungen wird immer relevanter, was sich bei Klassenführungen, mit kostenlosen Ausweisen für Kitas und Schulen oder der Organisation der Aktion Buchdurst für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien zeigt.

Buchmesse 2014: Impressionen

Buchmesse 2014: Impressionen

2013 ist die Bücherei in Jügesheim in die Ludwigstraße gezogen. Sie ist zu einem Ort der Begegnung geworden. Dafür sorgen das Lesecafé und die kostenlosen PC-Arbeitsplätze. Büchereileiterin Nina Streib möchte das noch ausbauen. Veranstaltungen und weitere Kooperationen sollen die Bücherei noch präsenter machen und ihr neue Zielgruppen erschließen.

Bürgermeister Jürgen Hoffmann eröffnet die Feier am Sonntag. Zauberer Andreas Fleckenstein sorgt für magische Unterhaltung. Musiker Uwe Krammig macht gute Stimmung. Am Jubiläumstag werden die Büchereiausweise kostenfrei ausgestellt. Das Team der Bücherei freut sich auf den Besuch vieler Stammleser und solcher, die es noch werden wollen. Informationen zur Veranstaltung oder rund um die Büchereien in Rodgau gibt Bibliothekarin Nina Streib, Tel.: 06106/6933322 oder per Mail nina.streib@rodgau.de.

bp

Quelle: op-online.de

Kommentare