Die Meister der Straße

+
15 Fahrzeuge aller Größen umfasst der Fuhrpark in der 2 750 Quadratmeter großen Halle.

Weiskirchen - Weithin sichtbar sind die vier Silo-Türme der Autobahnmeisterei im Norden Weiskirchens. Von Andreas Pulwey

Mit ihren 33 Mitarbeitern sorgt die dem Hessischen Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen unterstellte Meisterei auf 75 Streckenkilometern für Instandhaltung der Straßenausstattung, für einen Unfall- und Winterdienst sowie den Unterhalt der Rast- und Parkplätze. Die tägliche Arbeit ist gefährlich und teils schockierend.

Wolfgang Fiebig misst mit dem Zollstock die Höhe der abgefrästen Fahrbahndecke. Auf der A 3 hatten sich Risse im Belag gebildet, den es großflächig zu erneuern galt.

Nicht nur auf der A 3, auch auf derA 661, der A 45 sowie den Kraftfahrstraßen A 45 und B 45 ist der Neu-Isenburger für Fahrbahnreparaturen und Unfallsachbearbeitung zuständig. Bei Letzterem immer dann, wenn Bundeseigentum wie eine Leitplanke beschädigt wurde.

Beleidigungen von gestressten Lastwagenfahrern

Wolfgang Fiebig wacht über die Fahrbahnreparaturen im Zuständigkeitsbereich der Autobahnmeisterei. Hier schließen Arbeiter im März die Fahrbahndecke zwischen Seligenstadt und Weiskirchen, da die A 3 Risse zeigte. Im Hintergrund wird der Verkehr vorbeigeleitet.

Auch wenn er und seine Kollegen für Sicherheit auf den Autobahnen rund um Rodgau sorgen, muss sich der Technische Angestellte so manche Beleidigung von gestressten Lastwagenfahrern anhören. Im Stau wartet niemand gerne, auch wenn die von der Autobahnmeisterei abgesicherten Bau- und Unfallstellen der Sicherheit der Allgemeinheit dienen. Dabei sind verbale und gestenreiche Beleidigungen noch das Geringste, so Wolfgang Fiebig. „Ich brauche keine Filme mehr“, sagt er und bezieht sich damit auf die schrecklichen Szenen bei Autounfällen, die er schon miterleben musste.

Glücklicherweise gehören Tragödien dieser Art nicht zum Alltagsgeschäft. Zur täglichen Arbeit zählt das Patrouillieren von der Grenze Bayerns bis zum Offenbacher Kreuz. Fehlen Leitpfosten oder sind Schilder zu erneuern? Sind die Parkplätze in einem guten Zustand oder sind Brücken und Lärmschutzwälle in Stand zu setzen?

Zu den Aufgaben der Mannschaft rund um den Leiter Klaus Petreszin gehört auch die Unterhaltung der Entwässerungsanlagen und die Beseitigung von Gegenständen, die auf der Fahrbahn die Sicherheit gefährden.

Bereitschaftsdienst rund um die Uhr besetzt

Die Zuständigkeit endet aber nicht diesseits der Leitpfosten. Auch die Grün- und Gehölzpflege an den Fahrbahnrändern sowie dem Mittelstreifen erledigen die Männer aus Rodgau. Droht ein Baum auf die Fahrbahn zu stürzen oder verhindert ein Gebüsch die Sicht auf einen Wegweiser, rückt die Truppe mit einem ihrer 15 Fahrzeuge an. Für den Fuhrpark existiert auf dem Gelände neben der Autobahn eine 110 mal 25 Meter große Halle. In den Regalen des riesigen Lagers liegen unzählige Säcke eines Öl-Bindemittels, das bei Unfällen zum Einsatz kommt. Der Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr besetzt. Draußen dagegen dominieren die vier Türme das Bild der Autobahnmeisterei. Bis zum nächsten Winter sind sie wieder mit Streusalz gefüllt. 200 Tonnen fasst jedes der 22 Meter hohen Silos. Dann sind die 33 Mitarbeiter mit ihren Schneepflügen wieder unterwegs, um für befahrbare Straßen zu sorgen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare