17-Jähriger schwer verletzt

Messerstecherei während Spiel der TGM SV Jügesheim

+
Um Fußball ging es beim Spiel der TGM SV Jügesheim nur am Rande.

Rodgau - Während der Hessenliga-Partie zwischen der TGM SV Jügesheim und dem SV Wehen Wiesbaden II kam es zu einer Messerstecherei. Ein Anhänger der Gäste wurde verletzt. Die Polizei hat schon einen Tatverdächtigen festgenommen.

Schlimmer Vorfall am Rande des Fußballspiels zwischen der TGM SV Jügesheim und dem SV Wehen Wiesbaden II: Während des Heimspiels in der Hessenliga kam es am Samstag zu einer Messerstecherei. Laut Angaben der Einsatzkräfte wurde ein 17-jähriger Wiesbadener Anhänger im Bereich der Weiskircher Straße, also vor dem Sportgelände, durch Messerstiche im Bauch schwer verletzt. Zuvor war es zu Streitigkeiten gekommen. Der Hintergrund ist noch nicht bekannt, beim möglichen Täter soll es sich laut Informationen unsere Zeitung um einen Fan der Offenbacher Kickers gehandelt haben. Ob das im Zusammenhang mit der Tat steht ist noch unbekannt.

Die Polizei fahndete sofort mit einem Hubschrauber nach dem Mann. Sie nahmen ihn wenig später fest. Das Opfer kam ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand aber nicht. Die Kriminalpolizei in Offenbach bittet Zeugen der Auseinandersetzung sich unter der Telefonnummer 069/8098-1234 zu melden.

Jügesheim besiegt OFC II (März 2014)

Jügesheim besiegt OFC II

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion