Meterhoher Hanf im Haus

Nieder-Roden (eh) - Verborgenes „Gärtnerglück“ bestaunten Rauschgiftfahnder am Donnerstag in einer Wohnung an der Wiesbadener Straße, wie die Polizei berichtet. Die Ermittler hatten von einer illegalen Cannabis-Plantage Wind bekommen.

Ein Richter genehmigte die Nachschau daraufhin bei dem 40-jährigen Wohnungsinhaber. Mehr als vier Dutzend Pflanzen mit den auffällig gezackten Blättern standen in den Wohnräumen. Die teils meterhohen Gewächse wurden abgeerntet und zum Kommissariat gebracht.

Auch der „Hobbygärtner“ musste mit zur Dienststelle, wurde aber später wegen einer Erkrankung in ärztliche Betreuung überstellt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Kommentare