Möbel unter der Lupe

+
Ali Gücer muss in der Qualitätssicherung ganz genau nachmessen und hinsehen. Die Ware soll absolut fehlerfrei sein, bevor sie das Haus verlässt. Gücers Lehrberuf ist derzeit noch in der Phase der Erprobung.

Rodgau - (bp) Stimmen die Maße der Arbeitsplatte? Ist die Oberfläche fehlerfrei? Ali Gücer muss bei seinem Beruf genau hinsehen. Der 15-jährige Offenbacher absolviert derzeit bei Mann Mobilia in Nieder-Roden eine Ausbildung zur Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice.

Dieser Job gehört im Kreis Offenbach zu den Exoten. Die meisten Jungs werden Kfz-Mechatroniker.

Der junge Türke hat sich anders entschieden. „Im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur haben sie mir diesen Beruf vorgestellt. Der viele Kontakt zu den Kunden hat mich gleich interessiert“, sagt der frühere Edith-Stein-Schüler. Aus seiner Klasse mit 17 jungen Männern haben nur er und sein Freund Lehrstellen bekommen. „Die anderen machen jetzt ein freiwilliges soziales Jahr oder besuchen andere Schulen.“

Nicht nur der Kundenkontakt reizt Ali Gücer. Auch der Umgang mit EDV und die handwerkliche Seite seines Jobs findet er spannend. Derzeit nimmt er in der Abteilung Qualitätssicherung Ware genau unter die Lupe, bevor sie das Haus verlässt.

Der noch junge Beruf ist derzeit in der Erprobung. Am 31. Juli 2011 endet die Probephase. Dann wird Resümee gezogen. Die erste Ausbildungsrunde bei Mann Mobilia haben vier Prüflinge mit guten Ergebnissen bereits abgeschlossen. „Wir haben sie alle vier übernommen“, ist Ausbilder und Qualitätsmanager Jürgen Betz zufrieden.

Möbelmontage, Bearbeitung von Küchen- und Möbelteilen, Umzüge organisieren, Verpackung, Transport, Lagerung und Auslieferung von Umzugsgut, Wirtschafts- und Sozialkunde, rechtliche Fragen, Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Termine und Kundenwünsche koordinieren, Teamarbeit, Handwerkzeuge auswählen und vieles mehr gehören zu den Aufgaben von Ali Gücer. Er packt sie freudig an.

DATEN, FAKTEN

- In Rodgau sind zum  1. September 268 Lehrverträge abgeschlossen worden, in Rödermark 136, im Kreis Offenbach 1 851 (darunter 778 Frauen).

- In der Hitliste der gewünschten Berufe stehen die kaufmännischen Jobs und der Kfz-Mechatroniker ganz oben. Dann folgt die Fachkraft für Logistik.

- In Rodgau/ Rödermark / Dietzenbach / Heusenstamm suchen derzeit noch 60 Bewerber Stellen.

- Bundesweit waren zum 1. September noch 99 100 Schulabgänger ohne Lehrstelle.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare