„Momo“ imWelttheater

Nieder-Roden - (eh) Die Theatergruppe „Großes Welttheater“ will im nächsten Jahr den Roman „Momo“ von Michael Ende auf die Bühne bringen. Eine kurze Szene daraus ist beim Theater-Wein-Heurigen am Samstag, 24. Oktober, um 20 Uhr im Bürgerhaus Nieder-Roden zu sehen. „Ein Appetithäppchen“, wie Vereinsvorsitzender Frank Bichtemann sagt.

Die Theatergruppe habe sich erst kürzlich für „Momo“ entschieden und sei noch in der „Findungsphase“. So viel steht schon fest: Die Regie übernimmt Günter Seebäck, der bereits beim „Datterich“ als Co-Regisseur von Christa Wolf die Fäden in der Hand hielt. Das Bürgerhaus Nieder-Roden ist für die Aufführungen am ersten Oktoberwochenende 2010 schon reserviert. Zur Besetzung der Rollen sucht die Theatergruppe talentierte Kindern und Jugendliche auch außerhalb des eigenen Vereins.

Platzkarten für den unterhaltsamen Abend sind für fünf Euro erhältlich. Diese Gebühr wird voll auf den Verzehr des Abends angerechnet. Anlaufstellen sind Jürgen Nissen, Tel.: 74879, Walter Stolz, Tel.: 888111, und Frank Bichtemann, Tel.: 881902.

Kulinarische, literarische und musikalische Schmankerl verspricht die Gruppe beim Theater-Wein-Heurigen am 24. Oktober. Gezeigt werden Episoden aus der Theaterwelt, umrahmt von Wein und Zwiebelkuchen. Zu erleben sind Sketche von Loriot („An der Theaterkasse“) und Emil Steinberger sowie eine Szene von Botho Strauß.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare