Motorradfahrer in Jügesheim bei Unfall schwer verletzt

+
Beinbrüche, Motorradfahrer, Unfall

Rodgau - (bp) Mehrere Beinbrüche hat ein junger Motorradfahrer bei einem Unfall am vergangenen Freitagmorgen, 0.35 Uhr, in Jügesheim erlitten. Er kam in die Uniklinik Frankfurt.

Der 17-Jährige aus Nieder-Roden war mit seiner 125er Honda von Dudenhofen kommend in Höhe des Wohn- und Geschäftshauses „Triangel“ an der Ludwigstraße aus der Kurve getragen worden und gestürzt. Das Motorrad prallte wie ein Geschoss gegen einen von Fliesen verzierten Stützpfeiler und gegen eine Rundsäule. Erst an der Eingangstür von Optik Rosinsky kam das Wrack zum Liegen. Zuvor hatte es die Streben eines stählernen Blumenkübels geknickt. Die Tür zum Optikergeschäft wurde durch die Wucht des Aufpralls verschoben, Wärmedämmung und Putz nahmen großflächig Schaden. Die Polizei berichtet, der Jugendliche sei vermutlich angetrunken gewesen und zu schnell gefahren. Auch sei am Unfallort kein Helm sicher gestellt worden.

Quelle: op-online.de

Kommentare