Mülltonnen-Aufschrift stiftet Verwirrung

+
Rodgauer können die Tonnen-Aufschrift links liegen lassen.

Rodgau (bp) - Rodgauer müssen sich nicht um die Bitte auf den Deckeln ihrer Mülltonnen kümmern. Das sagt Jan van Delden, kommunaler Vertriebsleiter der Müllfirma Remondis. Die Aufschrift spiele lediglich eine Rolle, sofern ein Seitenladerfahrzeug die Tonnen leert.

Solche Fahrzeuge sind nur mit einem einzigen Mann besetzt. Die Behälter müssen deshalb exakt in Pfeilrichtung am Straßenrand ausgerichtet werden. Sonst muss der Fahrer jedesmal aussteigen und die Tonne zurechtrücken, um sie mit dem Greifarm seines Müllautos packen zu können.

Da Seitenlader in Rodgau keine Rolle spielen, ist der weiße Aufdruck hier ohne Bedeutung. In Rodgau sind diese Tonnen eigentlich fehl am Platz. Remondis kauft die beschrifteten Gefäße aber bevorzugt ein, weil sie sich auch in Kommunen nutzen lassen, in denen der Seitenlader zupackt. Bürger hatten sich gefragt, was der Hinweis soll. Es irritierte, dass die Bitte es den Müllmännern unnötig schwer macht.

Denn wer den Wunsch erfüllt, stellt die Tonne falsch herum hin. Die Männer können sie dann nicht am Griff packen, um sie einigermaßen komfortabel zum Müllwagen zu ziehen und einzuhängen. Die Tonne müsste zuvor umgedreht werden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare