Musik als Markenzeichen

+
Hier ist Musik drin: Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule mit ihren Blasinstrumenten.

Hainhausen ‐ Die Geschwister-Scholl-Schule ( GSS ) darf sich jetzt „Schule mit Schwerpunkt Musik“ nennen. Dieses Prädikat bekam sie bei einem Empfang in der Frankfurter Musikakademie Dr. Hoch‘s Konservatorium vom Kultusministerium verliehen. Von Ekkehard Wolf

Die GSS ist die einzige Gesamtschule im Kreis Offenbach mit diesem Prädikat. Einen „Schwerpunkt Musik“ haben auch die Gartenstadtschule Nieder-Roden mit dem Konzept „Jedem Kind ein Instrument“ (Jeki) und das Einhardgymnasium Seligenstadt. Gemeinsam mit dem Einhardgymnasium bildet die Georg-Büchner-Schule Jügesheim das „Kompetenzzentrum Musik“ für den Kreis Offenbach.

Fast 200 Schulen in Hessen haben im Lauf der letzten Jahre ein besonderes Musikprofil ausgebildet. Das Kultusministerium teilt sie in drei Kategorien ein: musikalische Grundschulen, Schulen mit besonderer musikalischer Förderung und Schulen mit Schwerpunkt Musik.

Freude am musikalischen Gelingen im Mittelpunkt

Die Scholl-Schule empfindet das „Schwerpunkt“-Prädikat als Auszeichnung, die das hohe Niveau der Ausbildung unterstreicht, wie Fachleiter Tino Desogus berichtet. In den Bläserklassen des Gymnasial- und Realschulzweigs erlernen rund 80 Schüler/innen ein Blasinstrument und die schuleigene Bigband mit weit über 50 Kindern ist wohl eher ein „Big Orchestra“. Dabei steht die Freude am musikalischen Gelingen im Mittelpunkt. Dies wirke sich positiv auf das Klima in der Schule aus, so Desogus: „Die Schüler erleben die Schule als einen Ort, an dem man gerne ist. Gemeinsame Proben und vor allem die Auftritte stärken das Selbstbewusstsein, aber auch soziale Kompetenzen wie gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz und Teamgeist werden spielerisch erlernt.“ Bei der Instrumentalausbildung arbeitet die GSS mit der Freien Musikschule Rodgau und den Musikvereinen zusammen.

Nach sieben Jahren als „Schule mit besonderer musikalischer Förderung“ sei die GSS nun „in die erste Liga aufgestiegen“, freut sich Schulleiter Werner Renner. Neben Bläserklassen und Bigband gibt es einen Schulchor, mehrere Rockbands und eine Hip-Hop-AG der Musiklehrerin Evi Winkler, die beim bundesweiten Wettbewerb „Ein Leben ohne Qualm“ den dritten Platz belegte.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare