Musik spielt die erste Geige

Sie strahlten mit ihren nagelneuen Instrumenten um die Wette: Die Brass Kids der Georg-Büchner-Schule freuten sich über vier neue Instrumente und Noten im Wert von 3350 Euro. Gespendet wurden sie vom Rotary Club. Mit dabei: Eva Dude (mit Trompete), Präsidentin 2008/09, ihr Amtsnachfolger Thomas Russ (mit Saxophon) und Willi Spahn (links daneben).

Jügesheim - (kimo) Dafür gab‘s Applaus im Fortissimo: Der Rotary Club Rodgau überreichte zur jüngsten Charterfeier anlässlich des Wechsels der Präsidentschaft an Thomas Russ Blasinstrumente und Noten für 3350 Euro an die Brass Kids der Georg-Büchner-Schule (GBS).

In Anerkennung der „vorbildlichen musikalischen Nachwuchsarbeit“, so Club-Präsidentin Eva Dude, wurden sie durch Spenden der Rotarier finanziert.

Es hat sich herumgesprochen, dass Schülerinnen und Schüler an der GBS ideale Bedingungen zum Erlernen von Blasinstrumenten vorfinden. Wegen des erfreulichen Ansturms auf die Bläserlerngruppe Brass Kids wird zum neuen Schuljahr erstmals eine zweite Gruppe unter Leitung des Musiklehrers René Frank eröffnet.

Für deren weiteren Aufbau werden 46 Musikinstrumente benötigt, da sich genau so viele Kinder neu angemeldet haben. Willi Spahn, Musiklehrer und Leiter des Fachbereichs Musik, stellt hohe Anforderungen an die Instrumente, „da nur ein gutes, leicht spielbares Instrument Kindern dauerhaft Freude macht und motiviert“, wie er weiß. Entsprechend hoch sind die Anschaffungskosten.

Nun können sich der Musikpädagoge und seine jungen Musikanten über die ansehnliche Instrumentenspende des Rotary Clubs Rodgau freuen. „Nur durch solche Spenden ist es dem Förderverein der Georg-Büchner-Schule möglich, einen attraktiven Bläserunterricht zu moderaten Kosten anzubieten. So zahlt ein Kind pro Monat bei uns weniger als 40 Euro für professionellen Unterricht inklusive Instrumenten-Ausleihe und Versicherung,“ freut sich Willi Spahn.

Mit Unterrichtskonzept auf richtigem Weg

Am Wochenende hatte Eva Dude als schönen Abschluss ihrer einjährigen Präsidentschaft beim Rotary Club Rodgau die angenehme Pflicht, zwei Altsaxofone, eine Querflöte, eine Trompete, Noten und Zubehör dem besten denkbaren Zweck zuführen, nämlich der Ausbildung junger Musikerinnen und Musiker. Außer der Unterstützung verschiedener sozialer, regionaler Projekte liegt Eva Dude dieses Projekt besonders am Herzen: „Als Rotarier fördern wir Kinder und Jugendliche in der Region. Mit diesem tollen Nachwuchsprojekt wollen wir Wege zum gemeinschaftlichen Musizieren eröffnen. Natürlich hoffen wir auf Nachahmer, damit möglichst viele Kinder diese Chance erhalten können.“

Welch schöne Fortschritte auf Blasinstrumenten schon nach zehn Monaten Unterricht möglich sind, hatten die Brass Kids zuvor eindrucksvoll in einem kleinen Standkonzert auf der Terrasse des Bischoff´s in Jügesheim bewiesen. Schwungvoll und sonor spielten sie auf, abgerundet von Willi Spahns kurzweiligen Erläuterungen.

Dass dieser mit seinem Unterrichtskonzept auf dem richtigen Weg ist, zeigen die hervorragenden Erfolge beim Hessischen Schul-Big-Band-Wettbewerb des Hessischen Rundfunks. Dort belegte er 2006 mit der Big Band der GBS den zweiten Platz. Die Big Band der Claus-von-Stauffenberg-Schule erspielte sich 2008 mit dem zweiten Platz einen ebenso tolles Ergebnis.

Für die jungen Brass Kids sind die Erfolge der Großen eine gute Motivation. So führt der Weg aus dieser Big Band so manchen jungen Musiker direkt zum Musikstudium.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare