Irrer Müllwerfer belästigt Anwohner seit Jahren

Unbekannter wirft mit Hundekotbeuteln 

Attacke mit Ekel-Faktor: Ein Unbekannter nutzt Hundekotbeutel als Wurfgeschosse.

Wer steckt hinter den mysteriösen Müll-Attacken in Nieder-Roden? Ein Unbekannter terrorisiert seit Jahren fast einen ganzen Straßenzug, wirft Batterien, Flaschen, Tampons, Ohrenstäbchen, Hundekotbeutel und weiteres besonders ekeliges Zeug in Gärten.

Nieder-Roden – Die Opfer wollen aus Angst vor Repressalien in der Zeitung nicht namentlich genannt werden, leiden aber schon fast zehn Jahre unter dem Terror.

Im Jahr 2011 berichtete unsere Zeitung, dass ein Wirrkopf in dem Stadtteil einem Ehepaar regelmäßig Hunderte Spielkarten über die Grundstücksmauer auf den Rasen schmeißt. Nach unserer Berichterstattung hörten diese bizarren Übergriffe vorübergehend auf. 

Auch Batterien und Akkus fliegen regelmäßig über den Zaun. Fotos: pelka

Dann stieg der irre Müllwerfer auf andere Gegenstände um. „Wir haben einen Verdacht“, sagt eins der Opfer. „Die kranke Person hat keinen Hund und holt sich ihre unappetitlichen Wurfgeschosse – wie die Kotbeutel – aus Papierkörben.“  

bp

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Irre Wende: Junge ruft mit Zettel um Hilfe - Polizei ist bei Einsatz überrascht

Irre Wende eines Polizeieinsatzes in Darmstadt: Ein Junge ruft mit einem Zettel um Hilfe. Die Polizei ist beim Einsatz überrascht.

Verheerendes Unwetter: Bekommen die Bürger jetzt Geld vom Staat?

Unwetter in Hessen: Bekommen die Bürger jetzt Geld vom Staat? Der Kreis Offenbach hat Hilfe beantragt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare