Ungelöster Konflikt

Ortsbeirat darf nicht auf Baustelle

Weiskirchen - Der Konflikt zwischen der CDU im Ortsbeirat Weiskirchen und den Hauptamtlichen des Magistrats bleibt ungelöst. Letzte Woche soll Bürgermeister Jürgen Hoffmann (SPD) dem Ortsbeirat eine Besichtigung des Christian-Zang-Hauses verwehrt haben.

Der Bürgermeister habe städtischen Mitarbeitern untersagt, die Räume aufzuschließen, schreibt Weiskirchens CDU-Vize Dr. Thomas Kilz entrüstet in einer Pressemitteilung. In der Geschichte der Stadt Rodgau sei das ein einmaliger Fall.

Ortsvorsteherin Annemarie Jonas hatte eine Ortsbesichtigung zum Umbau des Christian-Zang-Hauses auf die Tagesordnung gesetzt. Allerdings schreibt das Ortsrecht vor, dass sie sich zuvor mit dem Magistrat ins Benehmen setzen muss. An diesem „Benehmen“ hat es jedoch im aktuellen Fall gefehlt.

„Ich kann doch nicht abends die Leute auf die Baustelle lassen“, sagte Bürgermeister Hoffmann gestern auf Anfrage. Diese Begründung habe er auch der Ortsvorsteherin und ihrem Stellvertreter mitgeteilt. Nach Ende der Bauarbeiten im Januar oder Februar sei eine Besichtigung kein Problem. Bereits zur Einweihung der Schülerbetreuungsräume am 17. August seien Mandatsträger aus dem Ortsbeirat eingeladen gewesen: „Leider ist keiner gekommen.“

eh

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare