Ortseinfahrt von Jügesheim

Kein Stein bleibt auf dem anderen

+
Auf der Shell-Tankstelle rückte gestern schweres Gerät an, um das alte Haus abzureißen.

Rodgau - Auf dem Gelände der Shell-Tankstelle an der Weiskircher Straße haben gestern die Abrissarbeiten für ein nicht mehr genutztes Gebäude begonnen. Bis vor vier Jahren arbeitete dort eine Fahrschule. Seither stand es leer.

Wasserschäden an der Bausubstanz machten eine Renovierung zu teuer. Was auf die künftig freie Fläche kommt, ist noch offen. Das Gegenteil ist für das Nachbargrundstück der Fall. Gastronomen aus Katzenelnbogen in Rheinland-Pfalz errichten dort ein Wohn- und Geschäftshaus. Fünf Wohnungen von 30 bis etwa 75 Quadratmeter sind in den Obergeschossen entstanden. Darunter befinden sich die Räume für ein italienisches Restaurant mit Eisdiele. 75 bis 80 Plätze erwarten die Gäste innen, auf der Terrasse finden nochmals 60 bis 70 Besucher Platz. 22 Parkplätze stehen bereit. Baubeginn war am 20. Juli 2013. Vom milden Winter begünstigt, soll nach Möglichkeit schon am 1. Juni Eröffnung sein.

Schon im Juni sollen sich die Gäste im neuen Restaurant mit Eisdiele wohl fühlen. Darüber sind fünf Wohnungen entstanden.

„Ich mache jeden Tag 200 Kilometer“, sagt Hachi Yigit. Der türkische Landsmann und seine Familie aus Katzenelnbogen haben das gesamte Anwesen neben der Tanke mit Vorder- und Hinterhaus seit 2011 in Etappen erworben und saniert. Jetzt fährt Yigit jeden Tag von zuhause nach Jügesheim auf die Baustelle. Wo früher Tiernahrung verkauft wurde, sind nun Wohnungen. Bauherr ist Yigits Sohn Firat. Die Gastronomenfamilie ist seit 25 Jahren in Katzenelnbogen tätig - zusammen mit italienischen Freunden. Einer der Mitarbeiter im dortigen Restaurant, Elio Tenuta, soll das Jügesheimer Lokal betreiben.

(bp)

Geiselnahme an der Jet-Tankstelle in Jügesheim

Geiselnahme an der Jet-Tankstelle

Quelle: op-online.de

Kommentare