40 Osterküken geschlüpft

+
Auch wenn die niedlichen Küken von Dietmar Grimm noch nicht danach aussehen, gehören sie zur Gruppe der Kampfhühner. 

Jügesheim - (pul) Stolz betrachtet sich Geflügelexperte  Dietmar Grimm seine Osterküken. Im Brutschrank erblickten 40 Hühnchen das Licht der Welt. Die zarten Laute der kleinen gelben Federknäuels übertönen sogar den leise brummenden Ventilator, der die warme Luft hinter der Fensterscheibe in dem Schrank verteilt, um die notwendige Temperatur von 37,7 Grad Celsius zu gewährleisten.   

"Außerdem muss die Luftfeuchtigkeit bei 100 Prozent liegen",erläutert der erfahrene Züchter seine Überwachungsaufgaben. Neben der Kontrolle der Apparaturen gehört auch die richtige Ernährung der Tiere zu den ganz wichtigen Aufgaben des "Hühnerapapas". Nicht umsonst liegen die Verpackungen von Kamillentee auf dem Tisch neben dem Brutschrank. Erst nach 48 Stunden erhalten die Tiere feste Nahrung. So sind bereits Tausende Hühner und Gänse in der Obhut des Jügesheimers zu stattlichen Vögeln herangewachsen. Schließlich züchtet Dietmar Grimm Kraienköppe und Zwerg-Kraienköppe schon seit 1963. 

Quelle: op-online.de

Kommentare